Restauranttest in Stuttgart-Vaihingen Japanisch-vietnamesische Fusion im Büffel und Koi

Atmosphärisch: das  Büffel und Koi in Stuttgart-Vaihingen mit Restaurantmanager Minh Nguyen (links) und Sushi-Chef Vu Tuan Dung Foto: Lichtgut/Julian Rettig 7 Bilder
Atmosphärisch: das Büffel und Koi in Stuttgart-Vaihingen mit Restaurantmanager Minh Nguyen (links) und Sushi-Chef Vu Tuan Dung Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Das neue Restaurant Büffel und Koi ist ein sympathischer Papa-Sohn-Betrieb und überzeugt mit typisch japanischen und vietnamesischen Gerichten wie Sushi und Pho.

Kultur: Kathrin Waldow (kaw)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wenn es einen Preis für aufwendiges Anrichten gibt, dann hat die Küche im Büffel und Koi ihn verdient: Hier gibt es nicht nur garniertes Essen auf Tellern, hier steigt weißer Rauch von Platten auf, unter dem kunstvoll angerichtete Sushikreationen zum Vorschein kommen. Starten lässt es sich in dem im August eröffneten vietnamesisch-japanischen Lokal in Stuttgart-Vaihingen gut mit einem der Salate oder mit einer Kleinigkeit aus der Rubrik Fingerfood.

Dazu zählt Kimchi (3,90 Euro) – der fermentierte Kohl soll ja so gesund sein. Hier schmeckt der würzige Gemüsesnack auch besonders gut und hat die typische scharfe Note. Außerdem sind die gedämpften vietnamesischen Gemüsetaschen, Ha Cao (4,90 Euro), mit ihrer süßlichen Soße himmlisch!

Als Hauptgericht macht Pho das Rennen: Die vietnamesische Nudelsuppe mit Zwiebeln, Koriander und gegrilltem Rindfleisch (14,90 Euro) kommt mit einer aromatisch-würzigen Brühe und reichhaltiger Einlage auf den Tisch und lässt wenig Platz im Magen übrig.

Der Sushikoch wartet mit eigenen Kreationen auf

Beim Sushi hat sich das Küchenteam um Chef und Sushi-Koch Anh Xuan Nguyen neben einer großen Auswahl an Standardrollen auch einige eigene Kreationen ausgedacht. Zum Beispiel Lachs und Moritz (12,90 Euro). Wenn sich der Rauch des Trockeneises über dem Teller verzogen hat, sieht man, dass sich in der Rolle Lachs, Gurken, Spargel, Frischkäse und Fischrogen verbergen, umwickelt wird das Ganze mit einem Mantel aus Avocado – ein wuchtiger, aber gut abgeschmeckter Genuss. Der Klassiker Aal Nigiri (5,90 Euro) ist mit auf den Punkt gebratenem Fisch vorzüglich. Genauso ausgezeichnet: die flambierte Rolle mit dem Namen Feuer Shrimp mit frittierter Garnele, Gurken, Lauch, umwickelt mit gegrilltem Süßwasseraal und Unagi-Soße (14,90 Euro). Einzig beim Nigiri mit flambierter Jakobsmuschel (5,50 Euro) kommt die Deko in die Quere. Aufgetürmt auf einem kleinen Tempel ist es nicht so leicht, das mit reichlich Gurke umwickelte glitschige Röllchen zum Fassen zu bekommen. Für unseren Geschmack dürften die Rollen insgesamt etwas kleiner und dünner sein. Für die ausgefallenen Kreationen zeichnet Anh Xuan Nguyen selbst verantwortlich, sein Sohn Minh für die Namensgebung und den Speisenmix. Büffel und Koi kommen hier übrigens nicht auf den Tisch, sondern stehen stellvertretend für die Länder Vietnam und Japan, in denen die beiden Tiere jeweils besonders verehrt werden.

Auffällig: Der Service vor wie hinter dem Herd ist besonders zügig auf Zack. In dem renovierten und modern eingerichteten Restaurant wird schnell und freundlich serviert. Beim nächsten Mal probieren wir – wenn wir dem Sushi widerstehen können – eine der Bowls – am liebsten im neu gestalteten Außenbereich, in dem man unter luftigen Holzlampen légère wie innen auf kleinen Holzbänken am Tisch sitzt.

Service

Büffel und Koi, Katzenbachstraße 95, Stuttgart, Telefon 07 11 / 96 89 65 35, www.bueffelundkoi.de

Geöffnet: Mittwoch, Donnerstag, Sonntag 11.30 bis 15 und 17 bis 23 Uhr.

Bewertung

Küche: 4 Sterne

Service: 4 Sterne

Ambiente: 3 Sterne

***** = herausragend, ****= überdurchschnittlich, *** = gut, **= Luft nach oben, * = viel zu verbessern




Unsere Empfehlung für Sie