Schlägerei am Stuttgarter Hauptbahnhof Zehn Personen prügeln aufeinander ein – 19-Jähriger verletzt

Von  

Zehn Personen haben in der Nacht zum Samstag am Stuttgarter Hauptbahnhof nach kurzem Streit eine Schlägerei angezettelt. Dabei wurde ein 19-Jähriger verletzt, vier mutmaßliche Täter sind auf der Flucht.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof ist es in der Nacht zum Samstag zu einer Schlägerei gekommen. (Symbolbild) Foto: imago images / vmd-images/Simon Adomat
Am Stuttgarter Hauptbahnhof ist es in der Nacht zum Samstag zu einer Schlägerei gekommen. (Symbolbild) Foto: imago images / vmd-images/Simon Adomat

Stuttgart-Mitte - In der Nacht zum Samstag ist es am Stuttgarter Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte zu einer Schlägerei zwischen zehn Personen gekommen. Dabei wurde ein 19-Jähriger verletzt. Vier bislang unbekannte Täter konnten flüchten, die sechs Geschädigten zeigten sich der Polizei gegenüber unkooperativ.

Wie die Beamten berichten, war es unter den zehn jungen Männern und Frauen, die offenbar zusammengehörten, gegen 1 Uhr zu einem Streit gekommen, aus dem ein Gerangel entstand. Währenddessen stürzte der 19-Jährige zu Boden. Dabei soll ein noch unbekannter Täter auf den am Boden liegenden jungen Mann eingetreten haben. Noch bevor die Einsatzkräfte der Bundespolizei eintrafen, flüchteten vier Täter, darunter der mutmaßliche Haupttäter, zu Fuß.

Die nach derzeitigem Ermittlungsstand sechs geschädigten Personen machten vor Ort keinerlei Angaben zum Vorfall und verhielten sich den Beamten gegenüber aggressiv, weshalb sie schließlich einen Platzverweis erhielten. Der 19-Jährige erlitt bei dem Vorfall eine blutende Nase, verweigerte jedoch eine ärztliche Untersuchung. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie