Schlagabtausch auf Twitter Berliner Verkehrsbetriebe veräppeln AfD-Politiker Lindemann

Von ps 

Gunnar Lindemann, Sprecher der Berliner AfD-Fraktion, fährt gerne mit Bus und Bahn und twittert darüber. Die Berliner Verkehrsbetriebe reagieren mit Humor und erklären ihm, welcher Kollege mit Migrationshintergrund ihn jeweils sicher gefahren habe.

Die Berliner Verkehrsbetriebe sorgen mit ihrem Dialog mit Gunnar Lindemann für Lacher im Netz. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Berliner Verkehrsbetriebe sorgen mit ihrem Dialog mit Gunnar Lindemann für Lacher im Netz. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart - Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind bekannt für ihre guten Kampagnen, in denen sie immer wieder viel Humor beweisen. Auf Twitter antworten sie dem Berliner AfD-Politiker Gunnar Lindemann konsequent und freundlich und sorgen so im Netz für viele Lacher und Zuspruch. Gleichzeitig setzen sie ein politisches Zeichen.

Gunnar Lindemann ist Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im Berliner Abgeordnetenhaus und hat laut der „tageszeitung“ nachgewiesene Verbindungen ins rechtsextreme Spektrum. Der AfD-Politiker twittert häufig, wenn er Bus und Bahn nutzt, und bekundet seine Dankbarkeit gegenüber den Berliner Verkehrsbetrieben in dem sozialen Netzwerk.

Die BVG wurden auf die Tweets von Lindemann aufmerksam und antwortet ihm seitdem freundlich. Zwischen den beiden Protagonisten kam es, sehr zur Freude vieler Nutzer, schnell zu einem schlagfertigen und lustigen Dialog:

Mit Fahrer Dschamal erkundet Lindemann den Berliner Norden: Die BVG lobt das vorbildliche Verhalten des Abgeordneten: