Serie: Grill-Gut Bauchspeck und Gemüse- Maultaschen

Von  

Die Grill-Geschmäcker sind verschieden, auch bei Journalisten. So grillen die Journalisten der Filder-Zeitung und vom Blick vom Fernsehturm.

Die Mannschaft des Blick vom Fernsehturm schwingt die Grillzangen. Bei Julia Barnerßoi, Kai Müller, Simone Bürkle, Rüdiger Ott und Judith A. Sägesser geht es heiß her. Foto: Alexandra Kratz 4 Bilder
Die Mannschaft des Blick vom Fernsehturm schwingt die Grillzangen. Bei Julia Barnerßoi, Kai Müller, Simone Bürkle, Rüdiger Ott und Judith A. Sägesser geht es heiß her. Foto: Alexandra Kratz

Stuttgart - Es war der Zusammenprall der Kulturen – der Grillkulturen. Hier Rote Wurst und Bauchspeck mit Kartoffelsalat, dort Curry-Ananas-Puffer, vegetarische Maultaschen und gefüllte Paprika. Beides nebeneinander auf einem Holzkohlegrill. Die Mannschaft des BLICK VOM FERNSEHTURM hat es versucht: Fundamentalismus gegen Fortschritt, Tradition gegen Experiment. Mit dabei waren auch die Kollegen vom Schwesterblatt Filder-Zeitung, das in Vaihingen, Möhringen und Kaltental erscheint.

Kai Müller entpuppt sich als der mit Abstand konservativste Grilleur. Aber so richtig kommt er mit seinem Bauchspeck nicht an. „Igitt, da sind ja noch richtige Borsten dran“, stößt Julia Barnerßoi hervor. „In Frickenhausen isst man die Haare halt noch mit“, sagt Stefanie Käfferlein. Kai Müller wohnt in der Gemeinde am Albtrauf südlich von Nürtingen. „Ich finde kein Fleisch zwischen all dem Fett“, grummelt derweil Annegret Jacobs. Aber auch die Anhänger fleischlosen Grillens bekamen ihr Fett weg. „Die vegetarischen Maultaschen kleben am Grill“, sagt Simone Bürkle. „Und sie sind trocken“, ergänzt Julia Barnerßoi. „Das ist bei allen Maultaschen so“, wehrt sich Judith Sägesser.

Rötliche Kräuterbutter ist der Hit

Beim ersten Bissen Curry-Ananas-Puffer entfährt es Rüdiger Ott: „Da brichst du zusammen.“ Dennoch: Mit Überwindung nimmt er sich noch ein zweites Stück. „Fleisch ist mein Gemüse“, nuschelt unterdessen Kai Müller, während er seinen Bauchspeck verspeist. Ganz großes Lob bekommt die selbst gemachte, rötliche Kräuterbutter von Julia Barnerßoi. Auf die Frage nach dem Rezept antwortet sie: „Die geheime Zutat ist Butter.“

Während auf dem Grill die Curry-Ananas-Puffer neben dem Schaschlikspieß langsam fertig werden, nähern sich die Gegenspieler langsam an. „Dieser Halloumi-Käse quietscht zwar zwischen Zähnen, aber er schmeckt. Ich habe noch nie etwas gegessen, das quietscht“, sagt Rüdiger Ott, der sonst eher der Fleischfraktion zuzurechnen ist.

Unsere Empfehlung für Sie