Darf man das? Sonntags staubsaugen

Von Lukas Böhl  

Wer unter der Woche nicht dazu kommt, verschiebt die Hausarbeit gerne mal aufs Wochenende. Doch ist Staubsaugen am Sonntag erlaubt? Wir klären auf.

Staubsaugen am Sonntag? Foto: Africa Studio / shutterstock.com
Staubsaugen am Sonntag? Foto: Africa Studio / shutterstock.com

Darf man sonntags staubsaugen?

Da es sich bei einem Staubsauger um ein haushaltstypisches Gerät handelt, darf er jederzeit innerhalb der Wohnung genutzt werden, wie der Deutsche Mieterbund informiert. Das Betreiben eines Staubsaugers gehört in der Regel zu den üblichen Wohngeräuschen, sofern nicht ungewöhnliche lange gesaugt wird oder das Gerät aufgrund eines Defektes oder des Alters übermäßig laut ist. Das Staubsaugen im Freien ist an Sonn- und Feiertagen jedoch untersagt.

Ist es erlaubt, während der Ruhezeit zu saugen?

Grundsätzlich ist das Staubsaugen auch während der Ruhezeiten gestattet, sofern die Geräusche die Zimmerlautstärke nicht überschreiten. Ob ein Staubsauger die Zimmerlautstärke überschreitet, muss im Einzelfall geprüft werden. Es gibt hierzu keine genauen rechtlichen Vorgaben. Die Ruhezeiten unterscheiden sich in Deutschland von Bundesland zu Bundesland und von Gemeinde zu Gemeinde. Die allgemeine Nachtruhe gilt meist von 22:00 bis 6:00 bzw. 7:00 Uhr, die Mittagsruhe je nach Gemeinde zwischen 12:00 und 15:00 Uhr. Informieren Sie sich daher am besten direkt bei der Stadt oder dem zuständigen Ordnungsamt, welche Zeiten in Ihrer Gemeinde gelten. Außerdem können privatrechtliche Vereinbarungen zu den Ruhezeiten in der Hausordnung oder dem Mietvertrag festgelegt sein.

Auch interessant: Darf man sonntags Wäsche waschen?

Sonntags staubsaugen: Muss das sein?

Zum Wohle Ihrer Nachbarn und Ihrem Verhältnis zu diesen, sollten Sie es mit dem Staubsaugen am Sonntag nicht übertreiben. Wenn Sie unter der Woche nicht dazu kamen und sonntags staubsaugen wollen, gebührt es der Anstand, die Ruhezeiten zu wahren, die Fenster zu schließen und nicht zu lange zu saugen. Fühlen Sie sich dagegen durch den regelmäßigen Staubsaugerbetrieb Ihres Nachbarn gestört, suchen Sie das Gespräch mit dem Verursacher. Das Umweltbundesamt empfiehlt in solchen Fällen zur besseren Einschätzung der Lage auch mit anderen Nachbarn zu sprechen, die sich ebenfalls gestört fühlen könnten. Versuchen Sie Kompromisse zu finden, die für alle akzeptabel sind. Dies könnte zum Beispiel ein gewisses Zeitfenster sein, in dem gesaugt werden darf.

Lesen Sie auch: Darf man auf dem Balkon grillen?

Unsere Empfehlung für Sie