Stadtkind-Kolumne Augen auf!

 Foto: Eva-Maria Manz 6 Bilder
Foto: Eva-Maria Manz

Trickfilmfans sind in Stuttgart jetzt wieder im Paradies: Beim Trickfilmfestival zeigt die Crème de la Crème der Branche ihre animierten Werke.

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Eva-Maria Manz (ema)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Früher war’s irgendwann peinlich, Zeichentrickserien zu schauen. Doch dann kamen Kenny und Kyle und Bart Simpson und überhaupt ist ja heute alles irgendwie animiert. Trickfilmfans sind in Stuttgart jetzt wieder im Paradies: Beim 19. Internationalen Trickfilmfestival zeigt die Crème de la Crème der Branche ihre animierten Werke – und das auch ganz umsonst beim Open Air Kino auf dem Schlossplatz.

Größtes Festival für Animationsfilm in Deutschland, rund 75.000 Besucher und 1000 Filme im vergangenen Jahr – wir finden, Stuttgart kann sein Festival sehen lassen und ruhig ein bisschen mehr damit prahlen. Donald, Micky, Homer und Lotte Reininger würd’s freuen.

Auf den Leinwänden der Kinos und am Schlossplatz gibt’s noch bis Sonntag animierten Spaß und was zum Nachdenken. Kurzfilme aus aller Welt haben sich um die begehrten Preise im Festival beworben, im Internationalen Kurzfilmwettbewerb werden künstlerische Stücke gewürdigt. Und wer immer noch nicht von seiner Lieblingsserie South Park losgekommen ist, sollte bei „Swear-Along“ vorbeischauen, jeden Tag zwischen 19 und 20 Uhr könnt ihr auf der Hauptbühne im Festival Garden die Songs aus der Serie mitsingen.

Awards polieren

Die Reihe „Why Hungary?“ hat noch was für Musikfreunde parat: der Oscar-nominierte ungarische Filmer Géza M. Tóth hat für das Stück „Der wunderbare Mandarin“ von Béla Bartók eine Animationsvisualisierung entwickelt, die live von ihm eingespielt wird und am Freitag, 11. Mai, ab 20 Uhr in der Musikhalle in Ludwigsburg zu sehen und hören sein wird.

Wir haben gehört, die Festivalchefs sind gerade noch beim Awards polieren, vor allem den Neuen: Beim Animated Fashion Award sollen sich kreative Mode- und Filmschaffende bei einem Gläschen Prosecco kennen lernen und austauschen. Kein Problem, machen wir gerne. Am Samstag, 12. Mai, ist ab 20 Uhr eine Preisverleihung bei Breuninger – mit Interviews, Promi- und Fashion-Talk, Live-Musik, Modenschauen und einer VIP-Party.

Auf dem Schlossplatz lehnen sich die Fashionistas und alle anderen dann wieder entspannt zurück: Noch bis zum Ende des Festivals am Sonntag werden hier jeden Tag ab 14 Uhr Filme für die ganze Familie gezeigt, ab 19 Uhr eine Auswahl aus den Wettbewerben und um 20.15 Uhr ein Animationslangfilm. Na dann mal: Füße hoch, Spot an.

Unsere Empfehlung für Sie