Streit um Gentechnik Winfried Kretschmann legt Forschungsprogramm auf Eis

Von red/dpa/lsw 

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hatte ein Forschungsprogramm zur Gentechnik in der Landwirtschaft gestartet, das nun vom Ministerpräsidenten gestoppt wurde.

Winfried Kretschmann stoppt ein Forschungsprogramm zur Gentechnik. (Archivbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Winfried Kretschmann stoppt ein Forschungsprogramm zur Gentechnik. (Archivbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Stuttgart - Wegen eines Streits (Stuttgarter Zeitung berichtete (Plus)) bei den Grünen um den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft stoppt Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein Forschungsprogramm von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (beide Grüne). Forschung sei zwar notwendig, um die Chancen und Risiken neuer Verfahren kennenzulernen, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart.

Er verstehe aber auch die Bedenken aus seiner Fraktion. Diesen Konflikt könne man nicht so schnell lösen. „Ich habe deshalb mit der Ministerin besprochen, dass sie dieses Forschungsvorhaben auf Eis legt.“ Es handle sich um eine sehr diffizile Angelegenheit. Das Thema stehe auch bei den kommenden Grünen-Parteitagen zur Debatte.

Bauer wollte mit dem mit fünf Millionen Euro dotierten Forschungsprogramm Versuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen fördern. Neben der Grünen-Landtagsfraktion üben dem Blatt zufolge auch Ökolandwirte und Bienenschützer scharfe Kritik an Bauers Förderplänen - sie befürchten unkalkulierbare Risiken.

Unsere Empfehlung für Sie