Studie Heidelberg unter 27 Weltstädten mit weniger Treibhausgasen

Von red/dpa 

27 Städte, die dem Klimaschutz-Netzwerk C40 angehören haben ihre Treibhausgasemissionen deutlich gesenkt. Darunter sind auch die deutschen Städte Heidelberg und Berlin.

Die Stadt Heidelberg konnte ihre Treibhausgasemissionen deutlich senken. Foto: dpa
Die Stadt Heidelberg konnte ihre Treibhausgasemissionen deutlich senken. Foto: dpa

San Francisco - 27 Städte, die dem Klimaschutz-Netzwerk C40 angehören wie beispielsweise Berlin und Heidelberg, haben ihre Treibhausgasemissionen deutlich gesenkt. „Wir reden nicht nur, wir kämpfen gegen den Klimawandel“, sagte die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, am Donnerstag beim „Global Climate Action“-Gipfel in San Francisco. Dort gab sie mit Bürgermeistern anderer Städte die neue Studie bekannt.

Danach liegen weltweit 27 Städte mit insgesamt 54 Millionen Menschen mindestens 10 Prozent unter ihren früheren Emissions-Höchstwerten. Der Abwärtstrend in diesen Städten dauere seit fünf Jahren an. Neben Berlin und Heidelberg sind unter anderem Basel, Kopenhagen, London, Los Angeles, Madrid, Mailand, New York, Paris, Rom und San Francisco vertreten.

Viele Städte haben sich vorgenommen, ab 2030 nur noch CO2-neutrale Gebäude zu errichten

Sie sind Mitglieder der Klimainitiative C40, die auf städtischer Ebene den Klimaschutz vorantreiben wollen. Viele dieser Städte haben sich etwa vorgenommen, ab 2030 nur noch CO2-neutrale Gebäude zu errichten. Bereits mehr als 60 Bürgermeister sind weltweit dem Netzwerk beigetreten, um das Ziel des Pariser Klimaabkommens, die Erderwärmung bis Ende des Jahrhunderts möglichst auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, zu unterstützen.

Kaliforniens demokratischer Gouverneur Jerry Brown hat zu dem dreitägigen Klima-Gipfel nach San Francisco eingeladen. Rund 4500 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft tauschen sich dort aus.