Stuttgart 21 Kostendeckel nicht unantastbar?

Von und Markus Heffner 

Hartmut Bäumer, Amtschef des Verkehrsministeriums, hat erklärt, dass der Kostendeckel für Stuttgart 21 nicht in jedem Fall unantastbar sei.

Wird die Landesregierung den Kostendeckel für Stuttgart 21 im Notfall anheben? Foto: dpa
Wird die Landesregierung den Kostendeckel für Stuttgart 21 im Notfall anheben? Foto: dpa

Stuttgart - Ein hochrangiger Vertreter der Landesregierung hat am Mittwoch erstmals erklärt, dass der Kostendeckel für Stuttgart 21 von 4,526 Milliarden Euro nicht in jedem Fall unantastbar sei. Wenn nach der Diskussion mit den Bürgern auf den Fildern ein Ergebnis stehe, das alle Projektpartner vernünftig fänden, obwohl es den finanziellen Rahmen sprenge, „dann werden die Projektpartner darüber zu sprechen haben, ob sich jemand findet, der das bezahlt“, sagte der Amtschef des Verkehrsministeriums, Hartmut Bäumer (Grüne), bei einer Sitzung des Kommunalen Arbeitskreises Filder.

Dort hatten Bahn und Land am Mittwoch das geplante Dialogforum Filder vorgestellt.