Stuttgart 89. Montagsdemo der S-21-Gegner

 Foto: Beytekin 62 Bilder
Foto: Beytekin

Projektgegner versammeln sich mit Transparenten und Trillerpfeifen vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Laut Polizei 2000, laut "Parkschützer"-Sprecher Matthias von Herrmann 3500 Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 haben am Montagabend wieder in der Landeshauptstadt demonstriert. Die Projektgegner versammelten sich mit Transparenten und Trillerpfeifen vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Kundgebung und der anschließende Protestmarsch zum Schlossplatz verliefen Polizeiangaben zufolge friedlich.

Clarissa Seitz, Gemeinderätin der Grünen, rief ihre Partei bei der Kundgebung auf, in der grün-roten Landesregierung für den Erhalt des Kopfbahnhofs zu kämpfen. Peter Dübbers, Architekt und Enkel des Bahnhofserbauers Paul Bonatz, wehrte sich gegen den Abriss des Südflügels. Nach der inzwischen 89. Montagsdemo zogen zahlreiche Demonstranten im Protestmarsch durch die Innenstadt.

 

Unsere Empfehlung für Sie