Stuttgarter Knabenchor in Rom Knabenchor singt in Rom für Kardinal Kasper

Johannes-Passion des Knabenchors Collegium Iuvenum. Vorne: Klaus Maria Brandauer. Foto: Siefert
Johannes-Passion des Knabenchors Collegium Iuvenum. Vorne: Klaus Maria Brandauer. Foto: Siefert

Jubiläumsständchen für Kardinal Kasper: In der Kirche Santa Sabina all’Aventino in Rom treffen Johannes-Passion und deutsche Textkunst aufeinander – dank der Knaben des Stuttgarter Collegium Iuvenum und des Schauspielers Klaus Maria Brandauer.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Rom - Der Stuttgarter Knabenchor Iuvenum Collegium hat am Samstag in der Kirche Santa Sabina all’Aventino in Rom die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach gesungen. Das Konzert fand zu Ehren Kardinal Walter Kaspers statt, der in diesen Tagen sein 60-jähriges Priesterjubiläum feiert. Kasper war von 1989 bis 1999 Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Ergänzt wurde die Passion von dem österreichischen Schauspieler Klaus Maria Brandauer, der zwischen den Chören und Arien Texte unter anderem von Ingeborg Bachmann, Martin Walser und Heinrich Heine rezitierte. Seine tiefe sonore Stimme war eine gelungene Ergänzung zu dem hellen Gesang der Knaben. Dirigent Michael Culo und seine Sänger Florentin Wöhrn (13) und Luca Eschgfäller (12) waren nach der Aufführung beeindruckt von der Kulisse der großen aber schlichten Kirche. „Jeder Auftritt ist etwas Besonderes“, sagt Luca, „aber hier in Rom, in dieser riesigen Stadt mit so viel Geschichte war es noch mal etwas anderes.“




Unsere Empfehlung für Sie