Weitere Preisträger sind – in der Kategorie Krimidebüt – Susanne Saygin für „Feinde“ und – in der Kategorie Gesellschaftspolitik – André Georgi für „Die letzte Terroristin“. Die beiden letztgenannten Preise sind mit jeweils 1000 Euro dotiert. Die Stuttgarter Kriminächte sind an diesem Wochenende eröffnet worden und bieten insgesamt dreißig Veranstaltungen. Die Krimipreise werden zum Festival-Abschluss am 29. März im Wilhelma-Theater vergeben.