StZ Feierabend Podcast Was Daimlers neue Elektro-Strategie für die Beschäftigten bedeutet

Der Stuttgarter Autobauer Daimler plant mit dem Aus von Verbrennern – und setzt ganz auf E-Autos. Wie will das Unternehmen das erreichen? Und was bedeutet das für Automobilstandorte und Zulieferer?

Wissen: Hanna Spanhel (hsp)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Im Jahr 2035 soll in Europa Schluss sein mit den Verbrennern – zumindest wenn es nach der EU-Kommission geht. Dahinter steckt die neue Vorgabe, alle Treibhausgas-Emissionen in der EU bis zum Jahr 2030 um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 senken.

Für die Automobilkonzerne heißt das: Der Anteil der E-Autos muss auch in Deutschland in den kommenden Jahren deutlich steigen. Nach und nach tragen die großen Hersteller mit ihren Plänen für den Ausbau der E-Mobilität dem Rechnung.

An diesem Donnerstag hat nun auch der Stuttgarter Autobauer Daimler seine neue Elektro-Strategie vorgestellt. Was diese genau beinhaltet und was die neuen Ziele für die Beschäftigten hier in der Region bedeuten, erklärt in dieser Podcast-Folge Matthias Schmidt, Autor für Wirtschaftsthemen in unserer Redaktion.

Der Podcast steht wochentags ab 17 Uhr zur Verfügung

Was beschäftigt die Menschen in Baden-Württemberg? Welche Themen stehen auf der landespolitischen Agenda? Und welche Rolle spielen Entwicklungen woanders in der Welt für den Südwesten? Der Feierabend Podcast fasst für Sie das wichtigste Thema des Tages zusammen – für die Region Stuttgart, für Baden-Württemberg und die Welt.

Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast für Sie zum Abrufen bereit – und begleitet Sie in den Feierabend.

Hier geht es zu allen Podcast-Folgen.

 

Unsere Empfehlung für Sie