Trainerteam der Stuttgarter Kickers Trainerfrage geklärt: Ristic wird Assistent

Von ump 

Der Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers hat nach Chefcoach Steffen nun auch einen neuen Co-Trainer: Der Ex-Profi des VfB Stuttgart, Sreto Ristic (37), übernimmt ab sofort das Amt.

Sreto Ristic war einst Stürmer beim VfB – jetzt arbeitet er für den Lokalrivalen Kickers. Foto:  
Sreto Ristic war einst Stürmer beim VfB – jetzt arbeitet er für den Lokalrivalen Kickers. Foto:  

Stuttgart - Der Fußball-Drittligist Stuttgarter Kickers ist rasch fündig geworden, was die vakante Co-Trainerstelle betrifft. Neuer Assistent des Chefcoachs Horst Steffen wird Sreto Ristic. Der ehemalige Bundesligaprofi des VfB Stuttgart (47 Spiele) hat 2011 seine Karriere – auch nach Stationen im Ausland (Portugal, China, Schweiz) – beim SV Sandhausen beendet. Der Sportdirektor Michael Zeyer sagt: „Mit ihm haben wir einen sehr guten Co-Trainer gefunden, der in seiner aktiven Zeit einige Trainer erlebt hat.“ Zu seinen Lehrmeistern zählen Ralf Rangnick, Joachim Löw, Winfried Schäfer, Hermann Gerland und Benno Möhlmann.

Parallel dazu soll Timm Fahrion (33) als Trainer der U 19 mehrmals in der Woche ins Profigeschehen eingebunden werden, um die Verzahnung vom Jugend- zum Leistungsbereich herzustellen. Zunächst einmal zählt auch Ciro Zampella als Athletiktrainer weiter zum Team, allerdings darf man davon ausgehen, dass dies keine Dauerlösung sein wird. Mit dem einstigen Chefcoach Massimo Morales haben die Kickers nach StZ-Informationen inzwischen eine Abfindung vereinbart – in Anbetracht des noch bis 2015 laufenden Vertrages des Italieners nicht zum Nachteil des Vereins.

Dennoch sind nicht alle Altlasten beseitigt. „Wir müssen den Kader auf jeden Fall verkleinern“, betont Zeyer, wobei natürlich auch die finanziellen Bedingungen eine Rolle spielen. In dieser Hinsicht gab es gestern einen kleinen Wermutstropfen. Der DFB bestrafte die Kickers mit 2500 Euro, weil Stuttgarter Fans gegen Kiel einen Linienrichter bespuckt und in Heidenheim eine Rauchbombe gezündet hatten.