Tuttlingen Raser bei illegalem Rennen von Polizei gestoppt

Die Polizei hat bei Tuttlingen ein illegales Straßenrennen gestoppt. Foto: dpa
Die Polizei hat bei Tuttlingen ein illegales Straßenrennen gestoppt. Foto: dpa

Zwei Sportwagenfahrer haben sich bei Tuttlingen ein illegales Straßenrennen geliefert – bis sie von der Polizei gestoppt worden sind.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Tuttlingen - Auf einer Bundesstraße bei Tuttlingen haben sich zwei Sportwagenfahrer ein illegales Rennen geliefert. Die beiden waren mit 170 Stundenkilometern über die B 31 gerast, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Beamten hatten die Fahrer nach einem Hinweis verfolgt und gestoppt. Erlaubt sind auf der Strecke nur 100 Stundenkilometer. Um ihre Sportwagen weiter fahren zu dürfen, mussten die 57 und 40 Jahre alten Männer jeweils 2000 Euro bei der Polizei hinterlegen.

Man werde nach Abschluss der Ermittlungen eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft einreichen, kündigte die Polizei an. Die Straftat des „verbotenen Kraftfahrzeugrennens“ steht erst seit Oktober 2017 im Strafgesetzbuch.

Unsere Empfehlung für Sie