Umfrage zu Beethoven Was hat der noch mal komponiert?

Kein Wunder, dass Beethoven sehr missgelaunt dreinblickt: Nicht mehr jeder kennt sein schaffen. Foto: dpa/Oliver Berg
Kein Wunder, dass Beethoven sehr missgelaunt dreinblickt: Nicht mehr jeder kennt sein schaffen. Foto: dpa/Oliver Berg

Kennen die Deutschen von Beethoven noch mehr als seinen Namen? Eine Umfrage im Jubiläumsjahr hat das getestet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Köln - Fast jeder über 18-Jährige in Deutschland hat den Namen Ludwig van Beethoven (95 Prozent) schon einmal gehört - bei Werken des Ausnahme-Komponisten ist so mancher allerdings blank. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Yougov hervor. Rund jeder Siebte (15 Prozent) in der Gruppe der Befragten, die Beethoven kennen und ihn als Komponisten einordnen, ist mit keinem Werk des Künstlers vertraut. Jeder Neunte (11 Prozent) zieht sich auf die Angabe „Weiß nicht“ zurück. Rund drei von vier (74 Prozent) sagen Stücke wie Beethovens Neunte jedoch etwas.

Im Jahr 2020 wird an den Geburtstag Beethovens (1770-1827) vor 250 Jahren erinnert. Deutschlandweit sind im Jubiläumsjahr rund 1000 Konzerte, Opernaufführungen, Ausstellungen und Konferenzen geplant.

Viele sind übrigens nicht sehr optimistisch, was die gesellschaftliche Bedeutung von klassischer Musik angeht: Zwei von drei Befragten (68 Prozent) sind demnach der Ansicht, dass klassische Musik an Bedeutung verloren hat. Für die Umfrage wurden zwischen dem 12. und 16. Dezember 2022 Menschen ab 18 Jahren befragt.




Unsere Empfehlung für Sie