Unfall in Asperg Audi durchbricht nach Zusammenstoß einen Metallzaun

Von red/pj 

Ein junger Mann fährt mit seinem Audi auf einen VW in Asperg auf und durchbricht anschließend einen Metallzaun. Die vier Insassen des Audis, darunter zwei Kleinkinder, werden verletzt.

Der Audi durchbrach den Metallzaun nach dem Zusammenstoß und blieb dann auf dem Grünstreifen stehen. Foto: SDMG 3 Bilder
Der Audi durchbrach den Metallzaun nach dem Zusammenstoß und blieb dann auf dem Grünstreifen stehen. Foto: SDMG

Asperg - Bei einem Auffahrunfall in Asperg (Kreis Ludwigsburg) sind am Mittwochmorgen vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr gegen 9.35 Uhr ein 19-Jähriger in einem Audi auf den VW Golf eines 30-Jährigen in der Eglosheimer Straße auf. Der VW-Fahrer wollte offenbar nach rechts in die Südliche Friedrichstraße einbiegen, was der 19-Jährige zu spät sah.

Der Audi wurde nach dem Zusammenstoß mit dem Volkswagen nach links abgewiesen. Dort durchbrach er einen rund zwei Meter hohen Metallzaun am Fahrbahnrand und kam anschließend auf einem Grünstreifen zum Stehen. Die vier Insassen des Audis, der 19-jährige Fahrer, sein gleichaltriger Beifahrer sowie ein fünf Monate altes und ein dreijähriges Kind wurden verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der VW-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf 19 000 Euro geschätzt.