Unfallflucht in Markgröningen Vertuschungsversuch schlägt fehl – 25-Jähriger geschnappt

Die Polizei konnte den Unfallflüchtigen ermitteln. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner
Die Polizei konnte den Unfallflüchtigen ermitteln. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein 25-Jähriger kommt zwischen Unterriexingen und Sachsenheim von der Fahrbahn ab und kracht gegen mehrere Verkehrszeichen. Der Mann versucht, den Unfall zu vertuschen und flüchtet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Markgröningen - Ein 25 Jahre alter Mercedes-Fahrer hat in der Nacht zum Mittwoch zwischen Unterriexingen und Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) einen Unfall gebaut und ist danach geflüchtet. Das total beschädigte Auto ließ er zurück, außerdem versuchte er den Unfall zu vertuschen, was ihm allerdings misslang.

Wie die Polizei berichtet, war der 25-Jährige gegen 3 Uhr auf der Straße zwischen Unterriexingen und Sachsenheim wohl zu schnell unterwegs, sodass er die Kontrolle über sein Auto verlor und im Verlauf einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen und blieb schließlich auf dem Grünstreifen stehen. Anstatt die Polizei zu verständigen soll der 25-Jährige die Kennzeichen seines Autos abmontiert, die Umweltplakette unkenntlich gemacht und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

Etwa eineinhalbstunden später meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der Trümmerteile auf der Straße bemerkt hatte. Polizeibeamte des Polizeireviers Vaihingen und des Polizeipräsidiums Heilbronn konnten den Tatverdächtigen wenig später ermitteln. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten. Sein Auto wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie