Vegan essen in Stuttgart Das Vhy hat im Westen eröffnet

Die Vhy-Crew ist startklar! Christian Weber, Timo Hildebrand und Tim Bengel (v.links) – mit Künstler Moritz Vachenauer (ganz links) freuen sich, dass es endlich losgeht. Foto: Tanja Simoncev 12 Bilder
Die Vhy-Crew ist startklar! Christian Weber, Timo Hildebrand und Tim Bengel (v.links) – mit Künstler Moritz Vachenauer (ganz links) freuen sich, dass es endlich losgeht. Foto: Tanja Simoncev

Das Vhy hat im Stuttgarter Westen eröffnet und verspricht vor allem auch eine zeitgemäße Gemüseküche. Nicht das einzige Highlight, um dort mal länger verweilen zu wollen. Wir haben für euch die Lage gecheckt.

Stadtkind: Tanja Simoncev (tan)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart – "Wir haben unsere Traum-Location gefunden", betont Timo Hildebrand beim offiziellen Presse-Event im Vhy. Es habe lange gedauert und alle Beteiligten viele Nerven gekostet. Aber hey, es hat sich gelohnt.

Einblick, Ausblick, Lichtblick

Aus dem ehemaligen Lichtblick wurde, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Lichtblick oder auch Hingucker – hübsch, hell und freundlich. Baumhäuser treffen auf Kunst an den Wänden und einen Außenbereich, der sich mehr als sehen lassen kann. Wer hier nicht Bock auf Bleiben bekommt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Gemüse schmackhaft machen

Aber natürlich geht es vor allem auch um die Küche und Gerichte, mit denen das Vhy überzeugen will. "Wir wollen unsere Gäste damit überraschen, wie gut und schmackhaft Gemüse sein kann", so Geschäftsführer Timo weiter. Viel Herzblut sei mit eingeflossen, man habe sich große Mühe gegeben, so etwas Besonderes in Stuttgart entstehen zu lassen.

Timo ist, genauso wie Gesellschafter und Künstler Tim Bengel, großer Fan von Koch Christian Weber, der für das Vhy extra aus Berlin zurück in die heimischen Gefilde gekehrt ist.

"Ich habe nie schlecht bei Christian gegessen!"

Tim ergänzt: "Christian hat mir gezeigt, dass vegan essen und kochen nicht automatisch Verzicht bedeutet, sondern dass auch Gemüse vielseitig zubereitet werden kann."

Veränderung auf dem Teller

Christians Kochkunst steht übrigens für eine zeitgemäße Gemüseküche. "Wir alle essen zu viel, zu fettig und zu zuckerreich – und ich zeige: Hey, es geht auch anders!" Es gehe dem Koch nicht darum, zu sagen: "Das ist gut, das ist schlecht – sondern um Veränderung auf dem Teller!"

Was bedeutet das konkret? Die Zutaten, die bisher die Beilage waren wie bespielsweise Rote Bete, sollen in Szene gesetzt werden. "Einfach gut gemacht!" Das Ziel sei eine extrem leckere, leichte Gemüseküche, mit dem Anspruch, Dinge mal anders zu machen. Ihr merkt: Da steckt viel Handwerk dahinter und dem wolle man gerecht werden – Qualität statt Masse.

"Das Wow auf dem Teller!"

Kunstvolles Interior

Tim ist übrigens nicht nur als Gesellschafter eingebunden, sondern auch mit seiner Kunst. Sein Rotkohl- bzw. "Goldkohl"-Gemälde ziert eine der Wände im Vhy und auch die Etiketten vom veganen Wein in Kooperation mit Moritz Haidle sind vom bekannten Sand-Künstler designt.

In Sachen Kunst ist das aber noch nicht alles. Denn Künstler und Kurator der bombastischen Secret-Walls-Gallery, Moritz Vachenauer aka Glück, gestaltete eine Wand im Außenbereich des veganen Restaurants. Zu sehen ist eine Hand, die ein Herz als Pflanzenblatt hält. Die Hand symbolisiert den Willen zum Handeln. Das Herz ist auffällig klein und soll die Frage aufwerfen: Was kann ich als einzelner schon tun? Und gleichzeitig zeigen: Die vermeintlich kleine Wirkung wächst exponentiell. Jeder kann etwas tun!

"Das Bild im Vhy soll daran erinnern, dass wir durch nachhaltiges Handeln dauerhaftes Glück kreieren. Denn die Faszination für die Magie der Natur eint uns, weil wir sie eigentlich ALLE bewundern und lieben."

Impulse setzen und inspirieren

Im Vhy wird übrigens auf niemanden mit dem Finger gezeigt und man will auch keine Alternative sein, sondern lediglich zeigen, wie lecker pflanzenbasierte Küche sein kann.

Besonders sympathisch: Jeder soll sich das Essen im Vhy leisten können. Es wird ein Lunch-Angebot unter zehn Euro geben, beim Dinner steigen die Preise leicht an. Das ist schnell erklärt: "Wir wollen nicht elitär sein, aber eben schon auch ein gewisses Niveau an Speisen bieten."

Also schaut vorbei, lasst euch überraschen und inspirieren. Wir durften bereits probieren und können bestätigen: Gemüseküche kann so einiges!

Opening: Freitag, 23. Juli

Vhy: Reinsburgstr. 13, Stuttgart-West, Öffnungszeiten: Mittwoch-Donnerstag 11.30-23, Freitag 11.30-0, Samstag 9-0, Sonntag 9-23 Uhr, mehr Infos gibt's hier >>>




Unsere Empfehlung für Sie