Verkehrskontrolle in Kirchheim Jugendlicher fährt viel zu schnell – Polizei findet Drogen im Fahrzeug

Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Fahrers (Symbolbild).  Foto: dpa
Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Fahrers (Symbolbild). Foto: dpa

Ein 19-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag in Kirchheim (Landkreis Esslingen) vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. In seinem Fahrzeug fanden die Polizeibeamten Marihuana.

Kirchheim - Seinen Führerschein musste ein junger Autofahrer am Donnerstag abgeben, nachdem er versuchte vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Laut Polizei befanden sich Drogen im Auto des 19-jährigen Fahrers. Eine Streife des Polizeireviers Kirchheim fuhr um 16.50 Uhr auf den Parkplatz eines Sportgeländes in der Holzmadener Straße in Kirchheim. Sie wollte die Insassen eines Autos kontrollieren.

Beifahrer konnte zunächst entkommen

Als der Fahrer die Beamten bemerkte, gab er jedoch Gas und fuhr ungebremst über die Holzmadener Straße in die Roggenäckerstraße davon. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr er anschließend über die Kapellenstraße weiter auf die Krumme Straße. Bei der Mittlere Straße angekommen, wollte er in die Kirchstraße abbiegen. Dort musste der 19-jährige Fahrer jedoch verkehrsbedingt anhalten und die Polizeibeamten konnten ihn vorläufig festnehmen.

Seinem Beifahrer war zunächst die Flucht gelungen. Im Rahmen der Fahndung konnte er aber kurze Zeit später ebenfalls aufgegriffen werden. Im Auto des Heranwachsenden wurde Marihuana aufgefunden. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen wegen des Besitzes des Rauschgifts dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie