Der kroatische U-21-Nationalspieler Borna Sosa fehlt dem VfB Stuttgart verletzungsbedingt schon seit mehr als einem Monat und wird auch nicht so schnell zurückerwartet. Jetzt hat er jedoch auf Instagram die Hoffnung genährt, dass er bald auf den Platz zurückkehren könnte. Wir klären auf, was dran ist.

Stuttgart - Vier Partien hat Borna Sosa seit seinem Wechsel im Sommer von Dinamo Zagreb zum VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga absolviert. Ende September und Anfang Oktober spielte der Linksverteidiger dreimal nacheinander 90 Minuten durch, ehe er sich in der folgenden Länderspielpause zur kroatischen U-21-Nationalmannschaft verabschiedete. Seitdem fehlt er dem Club wegen eines beginnenden Ermüdungsbruchs am Schambein. Prognostizierte Ausfallzeit: mehrere Wochen – bis hin zum vorzeitigen Hinrunden-Aus.

Jüngst hat Borna Sosa auf Instagram die Hoffnung genährt, dass er schnell auf den Platz zurückkehren könnte. „Soon comeback, can’t wait“, schrieb er auf Englisch neben ein Actionbild von ihm: Bald Comeback, kann es kaum erwarten.

Doch dies ist mehr als persönlicher Mutmacher zu verstehen denn als ein Hinweis darauf, dass sein Einstieg früher möglich ist als prognostiziert, heißt es dazu auf Nachfrage vom VfB. Der 20-Jährige arbeitet nach wie vor in der Reha an seiner Genesung und wird dem Tabellenletzten aus Stuttgart, der am Samstag (15.30 Uhr) den FC Augsburg empfängt, erst einmal noch eine Weile fehlen.