VfB Stuttgart Spieler weg, Sportdirektor weg, neuer Trainer da

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Was die Mannschaft angeht, stand schon vor dem Saisonende fest, dass Daniel Didavi zum VfL Wolfsburg wechseln wird. Weitere Personalien deuten sich an, sind zu diesem Zeitpunkt aber noch weitestgehend offen.

Einer, der unmittelbar nach dem Abstieg nicht hinwerfen will, ist Sportdirektor Robin Dutt. Lange bleiben, das wird schnell klar, darf der Leonberger aber nicht.

Am 17. Mai ist es soweit. Robin Dutt muss gehen. Gleichzeitig verkündet der VfB Stuttgart, was die Stuttgarter Nachrichten zunächst exklusiv erfahren hatten, dass Jos Luhukay neuer Trainer werden soll.

Einen Nachfolger kann der Verein zu diesem Zeitpunkt noch nicht präsentieren. Favorit ist sofort Jochen Sauer. Doch auch Anfang Juli, fast 50 Tage nach dem Abstieg, ist noch kein neuer Sportdirektor gefunden. Schnell stellt Luhukay dagegen sein Trainerteam zusammen.




Unsere Empfehlung für Sie