VfB Stuttgart DFB gibt Tyton-Sperre bekannt

Von mrz 

Der VfB Stuttgart muss nach der Länderspielpause auf seinen Torhüter Przemyslaw Tyton verzichten. Das DFB-Sportgericht hat am Montag die Dauer der Sperre für den polnischen Schlussmann bekanntgegeben.

Przemyslaw Tyton muss ein Spiel pausieren und fehlt dem VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin.  Foto: dpa
Przemyslaw Tyton muss ein Spiel pausieren und fehlt dem VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin. Foto: dpa

Stuttgart - Der Start von Przemyslaw Tyton beim VfB Stuttgart hätte schlechter nicht verlaufen können. Der neue Torhüter, der zuletzt in Spanien für Elche gespielt hat, verursachte gegen Eintracht Frankfurt am Samstag bereits den zweiten Elfmeter im dritten Spiel und wurde nach seinem Foul am Frankfurter Castaignos auch noch mit einer Roten Karte bedacht.

Damit war sofort klar, dass Odisseas Vlachodimos nach seiner Einwechslung gegen Frankfurt auch bei der Partie gegen Hertha BSC Berlin im Tor stehen wird.

Am Montag hat das DFB-Sportgericht nun die Sperre für Tyton bekanntgegeben. Demnach muss der Pole lediglich einmal pausieren und könnte schon im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 wieder im Tor stehen. Wenn ihm bis dahin nicht Odisseas Vlachodimos den Rang abgelaufen hat - am Montag war bekannt geworden, dass er und Funk wegen der veränderten Situation von ihren Reisen zur Nationalmannschaft abgesehen haben.