VfB Stuttgart im Training In kleiner, trauter Runde auf dem Rasen

An den Gewichten: Der lang verletzte Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann 36 Bilder
An den Gewichten: Der lang verletzte Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Zwölf Spieler des VfB Stuttgart sind bei ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Entsprechend klein war die Runde der Profis, die sich am Dienstag zum Training eingefunden haben. Erstmals wieder im Mannschaftstraining: Antonio Rüdiger.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der 3:1-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt wirkt nach: Entsprechend gut war die Stimmung beim Training der Profis des VfB Stuttgart am Dienstag. Eine kleine Gruppe trainierte mit den Gewichten: Nur zehn Spieler standen Trainer Huub Stevens zur Verfügung. Zwölf VfB-Profis sind momentan bei ihren Nationalmannschaften im Einsatz.

Stevens freute sich über die Rückkehr seines Abwehrspielers Antonio Rüdiger, der nach seiner Meniskusoperation erstmals wieder am Mannschaftstraining teilnahm. Der Verteidiger hatte sich am 6. Dezember 2014 beim 0:4 gegen Schalke 04 eine Meniskusverletzung im rechten Knie zugezogen.

"Toni hat derzeit keine Beschwerden. Er hat aber noch nicht mit voller Intensität trainiert. Erst im Laufe der Woche wollen wir das Pensum steigern. Wir müssen weiterhin von Tag zu Tag schauen, wie er auf die steigende Belastung reagiert“, sagte Co-Trainer Armin Reutershahn.

Individuell trainierte VfB-Youngster Timo Werner, der im Eintracht-Spiel am Samstag einen Schlag auf den Knöchel abbekommen hatte. Auch Daniel Ginczek und Georg Niedermeier sind angeschlagen: Den Stürmer plagen leichte Rückenprobleme, der Innenverteidiger schlägt sich mit Problemen am Oberschenkel herum.




Unsere Empfehlung für Sie