VfB Stuttgart Luhukay tritt zurück, Nachfolge offen

Jos Luhukay ist zurückgetreten: Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart benötigt schon wieder einen neuen Trainer. Foto: dpa
Jos Luhukay ist zurückgetreten: Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart benötigt schon wieder einen neuen Trainer. Foto: dpa

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart benötigt schon wieder einen neuen Trainer: Jos Luhukay hat dem Verein am Donnerstag seinen Rücktritt angeboten. Die Frage nach einem Nachfolger steht nun im Raum.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Rücktritt beim VfB Stuttgart : Trainer Jos Luhukay hat am Donnerstag seinen Rücktritt erklärt. Der VfB und Luhukay einigten sich darauf, das Arbeitsverhältnis sofort zu beenden. Luhukay verzichtet den Angaben zufolge auf eine Abfindung und das Gehalt seines ursprünglich noch bis 2019 laufenden Vertrages. Auch Luhukays Co-Trainer Remy Reynierse soll nicht mehr im Amt sein.

Noch am Vormittag verließ Luhukay das Vereinsgelände, die angesetzte Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag findet beim 1. FC Kaiserslautern bereits ohne den Ex-Trainer statt.

Hier geht es zum Liveticker über den Luhukay-Rücktritt!

Wer Nachfolger von Luhukay wird, ist völlig offen, intern bietet sich aktuell keine Lösung an. „Mir fällt dieser Schritt nicht leicht, weil ich in den ersten Wochen meiner Tätigkeit für den VfB Stuttgart bei Fans, Mannschaft und Verantwortlichen das Vertrauen gespürt habe“, erklärte Luhukay, der sich mit Manager Jan Schindelmeiser zerstritten hatte. Basis seiner Arbeit sei jedoch „immer eine einheitliche Linie aller sportlich Verantwortlichen bei Zusammenstellung und Führung des sportlichen Bereichs und ein uneingeschränktes Vertrauen der Vereinsverantwortlichen in meine Arbeit“ gewesen: „Diese Basis ist beim VfB Stuttgart nicht mehr vorhanden.“




Unsere Empfehlung für Sie