Vom Brit-Chic zum Teenie-Look – die Herbstmode 2018 Monster-Truck-Sohlen und Hipster-Zelte

Von  

Lässig, schick, hip, edel – die Herbst- und Wintermode vereint unterschiedliche Stile. Auch die Palette an angesagten Farben ist groß. Die Trendfarbe des Jahres ist allerdings gewöhnungsbedürftig.

Der neue Bademantel-Chic? Die Kreation des britischen Labels Jamie Wei Huang ist gewöhnungsbedürftig, zeigt aber einen der dominierenden Herbsttrends: das Karomuster. Was das Model an den Füßen trägt, bleibt hoffentlich eine Laune der Designerin. Foto:   10 Bilder
Der neue Bademantel-Chic? Die Kreation des britischen Labels Jamie Wei Huang ist gewöhnungsbedürftig, zeigt aber einen der dominierenden Herbsttrends: das Karomuster. Was das Model an den Füßen trägt, bleibt hoffentlich eine Laune der Designerin. Foto:  

Stuttgart - Ein Blick auf die Laufstege der vergangenen Modeschauen zeigt: die Trends für die Herbst- und Wintersaison sind ambivalent. Zahlreiche Looks und Stile existieren in friedlicher Koexistenz nebeneinander – und seien sie noch so gegensätzlich. Ob 68er-Boho-Chic oder grellbunter Teenie-Look, ob Neonfarben oder natürliche Brauntöne, ob extrem kurz oder ausladend weit und wallend, ob Western-Stil oder barocke A-Linien-Kleider – es gibt extrem viele Strömungen in der aktuellen Mode. Wir haben alltagstaugliche und schräge Trends heraus gefischt. Und die Trendfarbe des Jahres heißt übrigens Ultra-Violett. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.