Gewalttat in Pforzheim Ins Koma geprügelter 66-Jähriger stirbt Tage nach Überfall

Von  

Am vergangenen Mittwoch wird ein 66-Jähriger in Pforzheim überfallen. Die Täter gehen dabei mit einer solchen Brutalität vor, dass das Opfer lebensgefährliche Verletzungen erleidet, denen es am Dienstag erliegt. Die Polizei sucht Zeugen.

Zwei Unbekannte verprügelten den Mann so schwer, dass dieser ins Koma fiel. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Zwei Unbekannte verprügelten den Mann so schwer, dass dieser ins Koma fiel. (Symbolbild) Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Pforzheim - Nachdem er am Mittwoch, 4. November, von zwei unbekannten Tätern in Pforzheim auf offener Straße ins Koma geprügelt worden war, ist ein 66 Jahre alter Mann am Dienstag seinen lebensgefährlichen Verletzungen in einer Klinik erlegen. Die Polizei sucht Zeugen des Überfalls.

Wie die Beamten berichten, war der 66-Jährige in den Abendstunden des 4. November gegen 18.40 Uhr in der Straße „Laubgässchen“ unterwegs, als er von zwei dunkel gekleideten und vermummten Männern überfallen wurde. Die Täter schlugen und traten dermaßen brutal auf den Kopf des Mannes ein, dass dieser lebensgefährliche Verletzungen erlitt, an denen er schließlich am Dienstag verstarb.

Die Sonderkommission Laub der Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck an dem Fall. Bisher sind nur sehr wenige Mitteilungen der Bevölkerung eingegangen, weshalb weiterhin mögliche Zeugen gebeten werden, sich unter der Telefonnummer 07231/186-4444 mit dem Polizei in Verbindung zu setzen.

Unsere Empfehlung für Sie