Ein 22 Jahre alter Mann soll am Mittwochmittag am Schlossplatz kontrolliert werden. Als der Mann wieder zurück in die Stadtbahn flüchten will, eskaliert die Situation.

Ein 22 Jahre alter, mutmaßlicher Schwarzfahrer soll am Mittwochmittag Fahrkartenkontrolleure an der Haltestelle Schlossplatz in Stuttgart-Mitte angegriffen haben. Dabei sei einer der Kontrolleure verletzt worden. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, war der 22-Jährige gegen 11.20 Uhr mit der Linie U7 in Richtung Hauptbahnhof unterwegs und stieg an der Haltestelle Schlossplatz aus. Dort wollten ihn Mitarbeiter des Prüfpersonals kontrollierten, doch der Mann hatte wohl keinen gültigen Fahrschein dabei.

Als der Tatverdächtige daraufhin wieder in die Bahn flüchten wollte, hielt ihn ein 23-Jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes fest. Dadurch entstand ein Gerangel, bei dem der 23-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den 22-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Verdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart-Mitte Stadtbahn