Vorfall in Backnang Fußgänger und Polizisten beleidigt und bedroht

Polizisten konnten den Mann überwältigen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Polizisten konnten den Mann überwältigen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein 54-jähriger Fußgänger ist am Mittwochabend in Backnang unterwegs, als er von einen 31-Jährigen offenbar gestoßen und bedroht wird. Als Polizisten den Verdächtigen finden, hat dieser ein Messer in der Hand.

Digital Unit: Matthias Kapaun (kap)

Backnang - Ein 31 Jahre alter Mann soll am Mittwochabend in Backnang (Rems-Murr-Kreis) zunächst einen 54-jährigen Fußgänger und im weiteren Verlauf auch Polizeibeamte bedroht und beleidigt haben.

Wie die Polizei berichtet, soll der offenbar betrunkene 31-Jährige den Fußgänger beim Vorbeigehen gestoßen sowie bedroht haben. Der 54-Jährige rief gegen 20.45 Uhr die Polizei, die den aggressiven Tatverdächtigen in der Straße Seehof antraf. Der 31-Jährige, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, hatte dabei ein Messer in der Hand und bedrohte und beleidigte die Beamten. Daraufhin entwaffneten ihn die Polizisten, nahmen ihn in Gewahrsam und fixierten ihn mit Handschellen.

Gegen drei Bekannte des 31-Jährigen, die während des Einsatzes zum Ort des Geschehens gekommen waren, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Missachtung der Ausgangssperre eingeleitet.




Unsere Empfehlung für Sie