Vorfall in Crailsheim-Roßfeld Streit wegen fehlender Schutzmaske – Mann bespuckt Schuhverkäuferin

Von  

Ein 24-Jähriger betritt ohne Schutzmaske ein Schuhgeschäft in Crailsheim. Auch nach mehrmaliger Aufforderung, sich eine Maske anzuziehen, weigert er sich. Dann kommt es zur Eskalation.

Der Stein des Anstoßes: Eine fehlende Schutzmaske. (Symbolbild) Foto: dpa/Sina Schuldt
Der Stein des Anstoßes: Eine fehlende Schutzmaske. (Symbolbild) Foto: dpa/Sina Schuldt

Crailsheim-Roßfeld - Ein 24 Jahre alter Mann soll am Mittwochmorgen in Crailsheim-Roßfeld (Kreis Schwäbisch Hall) in einem Schuhgeschäft in der Haller Straße eine Verkäuferin angespuckt haben. Er hatte sich trotz mehrfacher Aufforderung geweigert, eine Schutzmaske aufzuziehen.

Wie die Polizei meldet, betrat der 24-Jährige gegen 9.10 Uhr das Schuhgeschäft ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasenschutz. Die Angestellten forderten ihn mehrmals dazu auf, sich eine Maske anzuziehen, doch der Mann weigerte sich. Die Situation eskalierte schließlich, der Mann spuckte zunächst auf den Boden, bevor er eine 20 Jahre alte Angestellte bespuckte. Ihm drohen nun Verfahren wegen Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung.

Wirklich einsichtig war der Mann auch nach dem Vorfall in dem Schuhgeschäft nicht. Im Laufe des Tages betrat er auch noch einen Baumarkt ohne Mund-Nasenschutz.