Vorfall in S-Bahn in Stuttgart 29-Jähriger spuckt Frau an und wird von Reisenden gestellt

Von  

Ein 29-Jähriger soll in einer S-Bahn eine Frau angespuckt haben. Reisende gingen dazwischen und bringen den Mann aus der Bahn. Dabei soll es zu einer Schlägerei gekommen sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall in der S-Bahn in Zuffenhausen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall in der S-Bahn in Zuffenhausen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Stuttgart-Zuffenhausen - Ein 29 Jahre alter Mann soll eine bislang unbekannte Frau am Donnerstagabend in einer S-Bahn der Linie S5 angespuckt haben. Daraufhin schritten mehrere Fahrgäste ein und brachten ihn aus der Bahn. Die Polizei sucht die Geschädigte sowie Zeugen.

Wie die Beamten berichten, kam es gegen 18.20 Uhr zu der Spuckattacke. Mehrere Fahrgäste schritten ein und brachten den wohnsitzlosen Mann am Bahnhof Zuffenhausen aus der S-Bahn. Dabei soll es nach derzeitigen Erkenntnissen zu einer Schlägerei zwischen den Reisenden und dem 29-jährigen Tatverdächtigen gekommen sein.

Der 29-Jährige muss mit einer Strafanzeige rechnen

Streifen der Landes- und Bundespolizei nahmen den leicht Betrunkenen daraufhin vorläufig fest. Er wurde anschließend auf das örtliche Bundespolizeirevier gebracht. Der 29-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Die Auswertung der Videosequenzen der tatrelevanten S-Bahn sind derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Da sich die Fahrgäste, die eingegriffen hatten, nicht mehr vor Ort befanden, als die Beamten eintrafen, bittet die Bundespolizei Zeugen des Vorfalls sowie insbesondere die unbekannte geschädigte Frau, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Sonderthemen