Vorfall in Stuttgart-Mitte Berauschter 28-Jähriger greift Polizisten während Kontrolle an

Von  

Polizeibeamte wollen am Sonntagmorgen zwei junge Männer kontrollieren, als einer der beiden einen Polizisten tätlich angreift und daraufhin flüchtet.

Ein Polizist wurde am Sonntag in Stuttgart von einem Mann angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Ein Polizist wurde am Sonntag in Stuttgart von einem Mann angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Stuttgart-Mitte - Ein 28-Jähriger hat am Sonntagmorgen während einer Personenkontrolle in der Kriegsbergstraße in Stuttgart-Mitte einen 41 Jahre alten Polizeibeamten geschlagen und ist danach geflüchtet. Polizisten konnten ihn schließlich in seiner Wohnung dingfest machen.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierten Polizisten einen 24-jährigen Mann und seinen 28-jährigen Begleiter gegen 6.30 Uhr. Der 28-Jährige stand dabei wohl unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Während der Durchsuchung versuchte der 28-Jährige offenbar etwas in seiner Hosentasche zu verstecken. Er schlug dem Polizeibeamten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete.

Die Beamten fuhren zu der Wohnanschrift des 28-Jährigen und nahmen ihn dort vorläufig fest. Nach der Anzeigenaufnahme entließen sie ihn wieder. Der Polizeibeamte erlitt leichte Verletzungen.

Sonderthemen