Ätna auf Sizilien Die aktivsten Vulkane der Welt

Von  

Wieder einmal bietet der Ätna auf Sizilien ein spektakuläres Naturschauspiel. Welche Kräfte der Vulkan hat, sehen die Anwohner nicht nur, sie spüren es auch. Die Erde zittert.

Mehrere vom Vulkan Ätna ausgelöste Beben haben die Erde in Teilen Siziliens erschüttert. Foto: dpa
Mehrere vom Vulkan Ätna ausgelöste Beben haben die Erde in Teilen Siziliens erschüttert. Foto: dpa

Rom/Stuttgart - Der seit Tagen rumorende Vulkan Ätna hat auf Sizilien etwa tausend Erdbeben ausgelöst, bei denen Gebäude beschädigt und mindestens zehn Menschen verletzt wurden. Ein 70-Jähriger habe sich mehrere Rippen gebrochen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Andere Verletzte seien nach einer Behandlung wieder entlassen worden. Einen 80-Jährigen habe man lebend aus den Trümmern seines Hauses gerettet. Aus Catania, der größten Stadt der Region, wurden keine Schäden gemeldet.

Beben der Stärke 4,9

Viele der Beben waren den Angaben zufolge kaum zu spüren. Doch ein Erdstoß erreichte nach Angaben des Katastrophenschutzes am Mittwoch um 03.19 Uhr die Stärke von 4,9. Die Beben löste unter Dorfbewohnern in der Nähe des Vulkans Panik aus, Bewohner rannten aus ihren Häusern. Viele verbrachten Stunden im Freien und schliefen in ihren Autos.

In mehreren Ortschaften bekamen Häuser Risse in den Wänden, Betonbrocken stürzten herab. In der Kirche von Santa Venerina stürzte eine Statue um und in Piano d’Api musste die Feuerwehr gerissenen Stuck von einem Kirchturm entfernen. Auf einer Straße traten Risse auf. 18 Personen hätten sich mit Panikattacken oder Schocks in Krankenhäusern behandeln lassen, hieß es.

Die aktivsten Vulkane der Welt

Weltweit gibt es zwischen 1500 bis 1900 aktive Vulkane. Pro Jahr werden etwa 50 tätig. In unser interaktiven Weltkarte stellen wir die zehn aktivsten Vulkane unseres Planeten vor.