Wachmacher für GroKo-Verhandlungen Was bei Marathon-Meetings wirklich hilft

Von  

GroKo 2.0 kann kommen. Rund 24 Stunden haben die Sondierungsteams von Union und SPD in Berlin nonstop getagt. Wie halten Politiker – die auch nur Menschen sind – eine solche Sitz-Tortur nur aus? Mit gesunden Munter- und Wachmachern.

„Denk ich an GroKo in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“: Auch eine Powerfrau wie Angela Merkel muss mal schlafen – und sei es auf der Regierungsbank im Bundestag. Foto: dpa
„Denk ich an GroKo in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“: Auch eine Powerfrau wie Angela Merkel muss mal schlafen – und sei es auf der Regierungsbank im Bundestag. Foto: dpa

Stuttgart/Berlin - Trotz Bedenken bei Teilen der Sozialdemokraten fassen die Spitzen von Union und SPD eine Neuauflage der Großen Koalition ins Auge. Nach einem 24-stündigen Verhandlungsmarathon ist den Sondierern um Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), CSU-Chef Horst Seehofer und dem SPD-Vorsitzenden Martin Schulz am Freitag der Durchbruch gelungen.

GroKo schenkt verlorene Energie

Chapeau! Getreu der „Nachtgedanken“ Heinrich Heines kommt einem aber sofort der Gedanke: „Denk ich an GroKo in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

Selbst wenn der politische Willen zur Macht und zum Durchhalten noch so groß ist, muss man ernsthaft fragen: Wie hält ein Mensch die physischen und psychischen Belastungen eines solchen Tag-Nacht-Verhandlungsmarathons aus?

Wir stellen acht gesunde Munter- und Wachmacher vor, die verlorene Energie schenken – wie schon die Werbung für den Schokoriegel „Mars“ in den 1960er Jahren versprach.