Was die OB-Kandidaten wollen Bettina Wilhelm

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken
„In Verantwortung gegenüber der nachfolgenden Generation ist eine solide Haushaltspolitik unerlässlich. Mein langfristiges Ziel ist die Nullverschuldung. Eine stabile Wirtschaft bildet die Basis dafür. Um die Herausforderungen wie den Ausbau der Kindertagesstätten, Schulsanierung, Klinikneubau oder Rekommunalisierung des Wassers zu meistern, ist in den folgenden Jahren eine Kreditaufnahme geplant. Zukünftig muss der Erhalt der Infrastruktur jedoch aus dem Haushalt erwirtschaftet werden. Folgekosten müssen einkalkuliert werden. Ich will durch CO2-freies Bauen Energie sparen. Kein Verkauf von Tafelsilber, um die laufenden Kosten zu decken. Kein weiterer Zinsverzicht gegenüber der Deutschen Bahn bei Stuttgart 21 nach 2021. Durch Umorganisation von Dienstleistungen können trotz Tariftreue Kosten gespart werden. Dies gilt insbesondere für die Energieversorgung. Trotz großer Investitionen lohnt sich der Betrieb von Netzen in kommunalen Stadtwerken. Der steuerliche Querverbund von Gas, Strom und Wärme schafft wirtschaftliche Vorteile.“

Hier geht es zum Kandidatencheck mit Bettina Wilhelm (parteilos, Kandidatin der SPD).

Unsere Empfehlung für Sie