Wespenalarm in Erfurt 25 Grundschüler verletzt

In einer Erfurter Grundschule haben Wespen 25 Kinder und zwei Erwachsene angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa
In einer Erfurter Grundschule haben Wespen 25 Kinder und zwei Erwachsene angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Wespenangriff an einer Erfurter Grundschule hatte einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr zur Folge. Die Insekten attackierten 25 Schüler und zwei Erwachsene.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Erfurt - Wespen haben an einer Grundschule in Erfurt 25 Kinder und zwei Erwachsene attackiert. Vermutlich sei einer der Schüler am Montag während eines Sportfestes in ihr Nest getreten und habe die Erdwespen damit aufgescheucht, teilte das Amt für Bildung im Erfurter Rathaus auf Anfrage mit. Fünf Kinder wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, weil sie laut Behörden allergische Reaktionen zeigten. Sie seien bis zum Nachmittag wieder von ihren Eltern abgeholt worden. Über den Fall hatte zuerst der MDR berichtet.

Der Wespenangriff hatte einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr zur Folge. Das Nest selbst sei von der Feuerwehr beseitigt worden, hieß es. Das Sportfest wurde abgebrochen, der Unterricht an der Schule ansonsten aber fortgesetzt.

Wespenstiche schmerzen, sind laut Naturschutzbund Nabu aber meist keine ernste Gefahr für Menschen - auch wenn jemand gleich mehrfach gestochen wird. Schlimme Folgen kann so ein Stich den Angaben zufolge für Allergiker haben - er kann zu Atemnot, Schweißausbrüchen und Schwindel führen. Dann sollte rasch ein Arzt aufgesucht werden.




Unsere Empfehlung für Sie