WM 2018 in der ARD Wolf und Hitzlsperger adeln Benjamin Pavard vom VfB

Von mrz 

Die WM in Russland hat noch nicht mal begonnen, da ist VfB-Verteidiger Benjamin Pavard bereits in aller Munde. Auch bei den ARD-Experten Thomas Hitzlsperger und Hannes Wolf.

Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart ist auf dem Weg zum Stammspieler bei der französischen Nationalmannschaft. Foto: AFP
Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart ist auf dem Weg zum Stammspieler bei der französischen Nationalmannschaft. Foto: AFP

Stuttgart - Es dauerte keine zehn Minuten, schon war der VfB Stuttgart ein erstes Mal Thema bei der gerade begonnenen WM-Berichterstattung der ARD.

Vor dem Eröffnungsspiel wurden die beiden Experten Hannes Wolf und Thomas Hitzlsperger vorgestellt – unterlegt von für VfB-Fans emotionalen Bildern aus Stuttgarter Jubel-Tagen.

Wenig später kamen die beiden dann auf VfB-Verteidiger Benjamin Pavard zu sprechen und lobten den jungen Lockenkopf überschwänglich. Hitzlsperger sagte: „Er ist ein super Talent. Wenn es ihm gelingt, regelmäßig zu spielen, werden nach der WM alle seinen Namen kennen.“

Und Ex-VfB-Trainer, der Pavard bis zum Winter trainiert hatte, sagte: „Ein fantastischer Spieler. Es war eine große Freude, den Jungen zu begleiten. Er hat richtig Arbeit reingesteckt. Wenn er spielt, wird er auch ein Kandidat für die ganz großen Vereine.“