CMS in Stuttgart 300 Mitarbeiter ziehen in die City

CMS Deutschland nennt die Gründe, warum die Sozietät in die Innenstadt umzieht. Foto: dpa/Frank Rumpenhorst
CMS Deutschland nennt die Gründe, warum die Sozietät in die Innenstadt umzieht. Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Seit den 1970er Jahren ist die Anwaltssozietät CMS Deutschland in Stuttgart-Degerloch beheimatet. Nun zieht das Unternehmen weg.

Filderzeitung: Judith A. Sägesser (ana)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Degerloch - In Stuttgart-Degerloch werden Büroflächen frei. Direkt an der Stadtbahn-Haltestelle Albstraße sitzt seit 1994 die Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle. Im vierten Quartal dieses Jahres zieht das Unternehmen, das nach eigenen Angaben bereits seit den 1970er Jahren an anderen Standorten in Degerloch beheimatet war, von der Schöttlestraße in die Stuttgarter Innenstadt – in die Calwer Passage.

Doch warum der Ortswechsel für die rund 300 Mitarbeiter? „Die aktuellen Büroflächen und ihr Zuschnitt im alten Gebäude hat den Anforderungen unserer Sozietät an ein modernes Arbeitsumfeld nicht mehr entsprochen“, teilt ein Sprecher von CMS Deutschland auf Nachfrage unserer Zeitung mit. „Das Gebäude war ursprünglich für mehrere Firmen konzipiert, und CMS belegte beim Einzug 1994 nur circa ein Viertel der Fläche in der Schöttlestraße 8“, heißt es weiter. Das Unternehmen sei in den vergangenen 25 Jahren allerdings sehr stark gewachsen „und hat nicht nur fast das gesamte Gebäude in der Schöttlestraße 8 inzwischen belegt, sondern hat sich auch in das Nebengebäude ausgedehnt, das mit einem Steg verbunden wurde“, so der Sprecher.

In der Calwer Passage rückt CMS Hasche Sigle zusammen

Im neuen Gebäude in der City würde man wieder mehr zusammenrücken. „Wir sind im Büroteil des Gebäudes ,single tenant‘ und haben weitere Wachstumsmöglichkeiten“, erzählt der CMS-Sprecher. Durch die zentrale Lage verspricht sich das Unternehmen sichtbarer zu werden, zudem sei das ÖPNV-Angebot dort bestens vorhanden. „Das Gebäude und dessen sichtbare Begrünung stehen im Einklang mit unserem sozietätsweiten Bestrebungen und Projekten in den Bereichen Klimaschutz und Nachhaltigkeit“, erklärt der Sprecher. „Auch in unserer Mandatsarbeit spielen diese Anforderungen eine zunehmend bedeutende Rolle. Eine neue, moderne Arbeitswelt in grüner Umgebung ist hierbei eine besondere Motivation für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Büros liegen an der Haltestelle der Stadtbahn

In Degerloch liegen die bisherigen Büros zwar ebenfalls an der Stadtbahn-Haltestelle, doch mit dem beschriebenen Innenstadtflair kann der Gebäuderiegel an der Schöttlestraße schwer mithalten. Was bedeutet dies nun für die Büroflächen? CMS war nach eigenen Angaben Mieter, was im Anschluss an den Auszug in Degerloch geschehe, wisse man nicht, so der Sprecher.

Der Degerlocher Bezirksvorsteher Marco-Oliver Luz war bisher nicht darüber informiert, dass an der Schöttlestraße ein größerer Umzug ansteht, sagt er auf Nachfrage. Und er sagt, er werde sich mit der städtischen Wirtschaftsförderung, dem Stadtteilmanagement und dem Gewerbe- und Handelsverein in Verbindung setzen, um auszuloten, ob dort nun ein Leerstand drohe.

Unsere Empfehlung für Sie