Dazu nennt er etwa die Einrichtung von Umweltzonen, Filtersäulen und Busspuren, die Tarifzonenreform im VVS-Gebiet und die Einführung des BW-Tarifs, die Förderungen zur Stärkung des Umweltverbunds aus ÖPNV, Rad- und Fußverkehr bis hin zu Anreizen zum Wechsel auf Lastenräder und E-Fahrzeuge. Derartiges müsse konsequent fortgesetzt werden, damit künftig auch die Grenzwerte für Stickstoffdioxid eingehalten werden können.