Finale von „Game of Thrones“ Das Ende von „Game of Thrones“ wird bluttriefend

Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) kämpft in der vierten Staffel von „Game of Thrones“ gegen den „Bluthund“ Sandor Clegane (Rory McCann). Foto: dpa 8 Bilder
Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) kämpft in der vierten Staffel von „Game of Thrones“ gegen den „Bluthund“ Sandor Clegane (Rory McCann). Foto: dpa

„Ihr werdet eine Therapie brauchen“: Mit diesen Worten heizt die Schauspielerin Gwendoline Christie alias Brienne von Tarth die Gerüchteküche um das Finale der Fantasy-Serie „Games of Thrones“ an.

Leben: Markus Brauer (mb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Neues zum Ende von „Game of Thrones“: Die Schauspielerin Gwendoline Christie – alias Brienne von Tarth hat aus dem Nähkästchen geplaudert und sich zum Ende der preisgekrönten Fantasy-Serie geäußert. Das Finale werde blutig und nervenaufreibend, prophezeite die 40-jährige Britin. Im April 2019 erscheint die achte und letzte Staffel.

„Ihr werdet eine Therapie brauchen“

„Ihr werdet eine Therapie brauchen“, erklärte Christie bei der Premiere ihres neuen Films „Willkommen in Marwen“. „Ich glaube alleine die Tatsache, dass die Show danach zu Ende ist, wird dazu führen, dass die halbe Welt professionelle Hilfe braucht. Mich wird es unglaublich emotional machen.“

Alle Mitarbeiter der Serie seien traurig darüber, dass es das Ende ist, sagte Christie. „Immerhin ist es das Ende von etwas, das für uns alle von sehr großer Bedeutung war. Es war einfach nur unglaublich, Teil davon sein zu dürfen.“

„Haltet euch fest, denn es wird besonders“

Diese Andeutung deckt sich mit den Aussagen anderer Verantwortlichen der Serie wie Regisseur David Nutter. „Was Staffel 8 im Vergleich zur Roten Hochzeit angeht, muss ich euch sagen – haltet euch fest, denn es wird besonders.

Mehr dürfe er nicht verraten, meinte der 58-Jährige. „Ich darf nicht in Schwierigkeiten kommen, Leute. Ich darf nichts sagen, ansonsten werde ich umgebracht. Wirklich.“

Mutter aller Gemetzel: Finale Schlacht gegen den Nachtkönig

Am 7. Dezember war ein erster offizieller Teaser der finalen sechs Folgender achten Staffel veröffentlicht worden. In dem Video, das auf YouTube veröffentlicht wurde, ist die „Bemalte Tafel auf Drachenstein“ zu sehen, die Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) in Staffel sieben mehr als einmal für ihre taktischen Züge zu Rate gezogen hat.

Die Holzkarte zeigt Westeros. Im Teaser wird besagte Tafel sowohl von Eis als auch von Feuer verschlungen – bis die beiden Naturgewalten aufeinandertreffen.

Ein deutlicher Hinweis auf die epische Schlacht, die in Staffel acht erwartet wird. Das Eis steht in dem Fall wohl für den Nachtkönig und seine Armee aus Weißen Wanderern und Untoten. Das Feuer dürfte die Lebenden unter der Führung von Daenerys und ihren Drachen symbolisieren.




Unsere Empfehlung für Sie