Gemeinderatswahl in Stuttgart CDU-Fraktionschef Kotz im Amt bestätigt

Wiedergewählt: CDU-Fraktionschef Alexander Kotz. Foto: Lichtgut
Wiedergewählt: CDU-Fraktionschef Alexander Kotz. Foto: Lichtgut

Die Stuttgarter CDU macht Tempo: Drei Tage nach ihrer Niederlage bei der Gemeinderatswahl hat die Fraktion ihren neuen Chef gewählt. Es ist der alte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die von 17 auf elf Mitglieder geschrumpfte Stuttgarter CDU-Gemeinderatsfraktion hat sich überraschend schon am Mittwochabend konstituiert und dabei nach eigenen Angaben den bisherigen Fraktionsvorsitzenden Alexander Kotz im Amt bestätigt. Die Wahl fiel laut einer Mitteilung der CDU-Fraktion einstimmig aus. Kotz sagte zu seiner Wahl: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der neuen Fraktion. Dieses Ergebnis ist ein Auftrag an mich, die Fraktion in den kommenden Jahren weiterhin als treibende Kraft im politischen Diskurs des Gemeinderats zu vertreten.“ In den kommenden Wochen und Monaten müsse im Gespräch mit Vertretern anderer Parteien Klarheit über die zukünftige Arbeit des Rats geschaffen werden. Das betreffe auch die Frage möglicher Fraktionsbildungen und Ausschussbesetzungen, sowie die Zusammensetzung der Bezirksbeiräte. „Jetzt gilt es zügig über die konstitutionellen Fragen des Gemeinderats zu sprechen, um ab dem 25. Juli arbeitsfähig zu sein und nach der Sommerpause mit den Haushaltsberatungen zu starten“, sagte Kotz. Dem CDU-Fraktionschef werden Ambitionen auf die OB-Kandidatur 2020 nachgesagt. Durch die Wahlniederlage am Sonntag haben diese einen Dämpfer erhalten.

CDU unter der 20-Prozent-Marke

Die CDU war bei der Gemeinderatswahl unter die 20-Prozent-Marke gerutscht und hatte ihr schlechtestes Ergebnis überhaupt eingefahren. Ihr Stimmenanteil sank von 28,3 auf 19,4 Prozent. Stärkste Fraktion sind jetzt die Grünen mit 16 Sitzen. sie verbesserten sich von 24 auf 26,3 Prozent.




Unsere Empfehlung für Sie