Kita-Streik in Stuttgart Das müssen Eltern jetzt wissen

Von bb/dpa 

Der unbefristete Streik der Erzieherinnen und Erzieher trifft auch Stuttgart. Wann wird gestreikt, welche Notbetreuung gibt es, bekommen Eltern die Gebühren zurück und wo können sie sich informieren?

Auch in Stuttgart bleiben diese Woche die städtischen Kitas geschlossen. Foto: dpa
Auch in Stuttgart bleiben diese Woche die städtischen Kitas geschlossen. Foto: dpa

Stuttgart - Der Kita-Streik geht auch während der Pfingstferien weiter - zumindest für einen Tag: Am Donnerstag bestreiken die Erzieherinnen und Erzieher die städtischen Kindertagesstätten in Stuttgart.

Ebenfalls vom Streik betroffen sind der Raum Ulm, Kommunen im Rems-Murr-Kreis sowie die Kreise Böblingen und Ludwigsburg.

44 der 184 Kindertageseinrichtungen des städtischen Jugendamts sind am morgigen Donnerstag geöffnet, 19 Einrichtungen teilweise geöffnet, viermal werden Räume Eltern zur Betreuung überlassen. 117 Einrichtungen werden bestreikt, vier haben Schließtage.

Für den Rest der Ferien ist wieder der Normalbetrieb geplant. Allerdings soll der Ausstand nach den Pfingstferien am 8. Juni weitergehen.

Was betroffene Eltern in Stuttgart sonst noch über den Streik wissen müssen, lesen Sie hier.

Sonderthemen