Mit 73,9 Prozent hat die CDU in Essen den baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl im Amt bestätigt. Auch seine vier Amtskollegen bleiben stellvertretende Vorsitzende.

Essen - Die CDU hat Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Beim Parteitag in Essen bekam er am Dienstag 73,9 Prozent der Stimmen.

Auch die übrigen vier stellvertretenden Vorsitzenden wurden wiedergewählt. Das beste Ergebnis bekam die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner mit 86,2 Prozent. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier erhielt nach Parteiangaben 85,4 Prozent, NRW-CDU-Chef Armin Laschet 81,9 Prozent, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen 72,4 Prozent.

Zuvor war Kanzlerin Angela Merkel mit einem Dämpfer als Vorsitzende wiedergewählt worden. Die CDU wertet anders als andere Parteien Enthaltungen als ungültige Stimmen.