Mehr als Netflix: neue Serien im Februar – unsere Empfehlungen für Amazon Prime Video, Disney plus, das Sky-Programm und andere Streaming-Dienste.

Freizeit & Unterhaltung : Gunther Reinhardt (gun)

Was bringt der Februar? Wir stellen die elf interessantesten neuen Serien vor, die bei Netflix oder bei Amazon Prime, Disney plus, Apple TV plus, Joyn, Wow Streaming & Co. oder im Sky Programm starten.

 

1. Streaming-Tipp: Mr. & Mrs. Smith (Amazon Prime)

Donald Glover und Maya Erskine in „Mr. & Mrs. Smith“ Foto: Prime Video/David Lee

Jane und John Smith sind nicht mehr wie im Kinofilm von 2005 Angelina Jolie und Brad Pitt, sondern Maya Erskine („PEN15“) und Donald Glover („Atlanta“). Sie arbeiten auch nicht als Auftragskiller, sondern sind Spione, die nicht davor zurückschrecken, das Haus ihrer Paartherapeutin in Brand zu setzen, um ihre Identität zu schützen. Einfallsreiche Action-Komödie mit tollem Hauptdarsteller-Paar und skurrilen Gastauftritten von Stars wie John Turturro, Alexander Skarsgård oder Ron Perlman. Prime Video, 2. Februar

2. Ted (Joyn)

John (Max Burkholder) und Ted Foto: Joyn/Peacock

Noch eine Serie, die auf einem Kinofilm beruht: In der Komödie „Ted“ erzählte Seth MacFarlane („Family Guy“) von dem lebendig gewordenen Teddybären Ted, der mit seinem Kumpel John in Boston lebt und von Sex, Alkohol und Drogen besessen ist. Nun erfährt man in sieben Episoden mehr aus den Jugendjahren dieses verhaltsauffälligen Kuscheltiers. Joyn, 5. Februar<

3. Curb Your Enthusiasm (Sky/Wow Streaming)

Larry David Foto: Warner/Sky

„Lass es, Larry!“, der deutsche Titel dieser irrwitzigen Impro-Sitcom, hat sich zwar nie wirklich durchgesetzt, wird jetzt aber ernst genommen: Nach zwölf Staffeln hört Larry David mit der Serie auf, in der er eine fiktionalisierte Version von sich selbst spielt und die zum Beispiel auch die Blaupause für die Serie „Pastewka“ war. Sky Programm/Wow Streaming, 5. Februar

4. Streaming-Tipp: One Day (Netflix)

Ambika Mod und Leo Woodall Foto: Netflix

Auch für diese britische Serie gibt es bereits einen filmischen Vorläufer. David Nicolls’ Roman „Zwei an einem Tag“ lieferte schon 2011 die Vorlage für eine romantische Komödie mit Anne Hathaway und Jim Sturgess. Nun spielen Leo Woodall und Ambika Mod zwei Menschen, die sich nach einer Liebesnacht zwar voneinander trennen, aber Jahr für Jahr an diesem einen Tag wieder irgendwie zueinander finden. Netflix, 8. Februar

5. Halo (Paramount plus)

Szene aus „Halo 2“ Foto: Paramount+

Die erste Staffel der Verfilmung des Ballerspiels „Halo“ überraschte als spannender Mix aus „Die sieben Samurai“, „The Mandalorian“ und „Game of Thrones“ und cleveres Verwirrspiel, bei dem Gut und Böse manchmal sehr nahe beieinander bleiben. Das macht Lust auf Staffel zwei. Paramount plus, 8. Februar

6. Streaming-Tipp: A Killer Paradox (Netflix)

Son Suk-ku Foto: Netflix

Während Amazon Prime vor allem mit Fantasy („Die Ringe der Macht“, „Das Rad der Zeit“) der Screeningkrise trotzen will, setzt Netflix seit „Squid Game“ mehr und mehr auf Action aus Südkorea. In diesem Monat ist „A Killer Paradox“ dran, ein Thriller, der von einem Mann handelt, der Menschen jagt und tötet, die er selbst für Killer hält. Netflix, 9. Februar

7. The New Look (Apple TV plus)

Glenn Close in „The New Look“ Foto: Apple TV plus

Die neue Apple-Hochglanzserie spielt im besetzten Paris während des Zweiten Weltkriegs und setzt dieser Stadt, der Mode und Ikonen wie Christian Dior und Coco Chanel ein Denkmal. Dabei verlässt sich der Serienmacher Todd A. Kessler („Damages“) auf ein beeindruckendes Staraufgebot, zu dem neben Ben Mendelsohn („Bloodline“) und Maisie Williams („Game of Thrones“) Glenn Close, Juliette Binoche und John Malkovich zählen. Apple TV plus, 14. Februar

8. Streaming-Tipp: Beats Like Us (Prime Video)

Die „Beasts Like Us“-Helden Foto: Prime Video/NIKOLETT KUSTOS

Darf’s auch ein bisserl grotesker sein? Für alle, die sich über die Horrorkomödie „Mandy und die Mächte des Bösen“ amüsiert haben, in der sich Mandy Pöppl in einem Hochhaus gegen die Dämonen der Dunkelheit stellt, gibt es einen Nachschlag aus Österreich. In „Beasts Like Us“ geht es um eine Gruppe Mittzwanziger, die sich nicht nur mit Dating-Problemen und faden Jobs herumschlagen müssen, sondern auch mit Zombies, Monstern und Aliens. Amazon Prime Video, 14. Februar

9. Constellation (Apple TV plus)

Noomi Rapache in „Constellation“ Foto: Apple TV plus

Als die Astronautin Jo nach einer Weltraummission zur Erde zurückkehrt, ist dort irgendwie nichts mehr, wie es war und wie es sein sollte. Noomi Rapache spielt die Hauptrolle in dem Achtteiler, der mehr Psychothriller als Science-Fiction-Spektakel ist. Gedreht wurde „Constellation“ auch nicht im Weltall, sondern größtenteils in Deutschland. Apple TV plus, 21. Februar

10. Avatar – Der Herr der Elemente (Netflix)

Szene aus „Avatar – Der Herr der Elemente“ Foto: Netflix

Nein, hier geht es nicht nach Pandora! Das ist kein Ableger der James-Cameron-Filme. „Avatar – Der Herr der Elemente“ ist eine Realverfilmung der gleichnamigen Zeichentrickserie, die von 2005 bis 2008 ausgestrahlt wurde. Im Mittelpunkt der Story steht der junge Aang (Gordon Cromier), der die Welt wieder ins Gleichgewicht bringen soll, indem er lernt, die Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft zu beherrschen. Netflix, 22. Februar

11. Streamin-Tipp: Shōgun (Disney plus)

Hiroyuki Sanada in „Shōgun“ Foto: Disney+

Ältere erinnern sich noch an die 1980er-Serie „Shogun“, in der Richard Chamberlain als John Blackhorne Anfang des 17. Jahrhunderts an der japanischen Küste strandet und sich in politische Intrigen verwickelt. In der neuen Adaption des Romans von James Clavell hat Cosmo Jarvis die Rolle Blackhornes übernommen. Disney plus, 29. Februar

Überblick Neue Serien bei Netflix & Co.

Monsterjäger, Spione und verhaltensauffällige Teddybären - neue Serien bei Netflix & Co. als Streaming-Tipps im Februar 2024!