Stuttgart 21 Kuhn kommt zum Anstich des Fildertunnels

In den Startlöchern: Die Tunnelbohrmaschine auf den Fildern Foto: Storck
In den Startlöchern: Die Tunnelbohrmaschine auf den Fildern Foto: Storck

Am 10. Juli beginnen offiziell die Arbeiten am Fildertunnel für Stuttgart 21. Neben Bahnchef Rüdiger Grube und Tunnelpatin Tülay Schmid wird auch Stuttgarts OB Fritz Kuhn auf den Fildern erwartet.

Titelteam Stuttgarter Nachrichten: Christian Milankovic (mil)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Am 10. Juli wird der Fildertunnel für Stuttgart 21 getauft. Patin ist Tülay Schmid, Gattin des baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD). Über eine weitere Zusage zu der Feier hat sich Projektsprecher Wolfgang Dietrich besonders gefreut: Stuttgarts OB Fritz Kuhn (Grüne) wird der Zeremonie beiwohnen und auch eine Rede halten. Bei den zurückliegenden Tunnelanstichen auf städtischer Markung hatte sich der Rathaus-Chef noch vertreten lassen. Beim Baubeginn des Cannstatter Tunnels im Inneren Nordbahnhof und bei der Feierlichkeit für den Untertürkheimer Tunnel in Wangen hatte Ordnungsbürgermeister Marin Schairer (CDU) die Farben der Stadt hoch gehalten.

Tag der offenen Baustelle

Auch Bahnchef Rüdiger Grube kommt am Donnerstag nächster Woche auf die Filder. Ehe die etwa 120 Meter lange und 2000 Tonnen schwere Maschine sich anschickt, die erste Röhre des gut neun Kilometer langen Tunnels zu bohren, hat die Bevölkerung bei einem Tag der offenen Baustelle die Gelegenheit, die schon erledigten Tunnelarbeiten und die Maschine in Augenschein zu nehmen. „Wir benötigen natürlich alle Tunnel, aber der Baubeginn das Fildertunnels hat natürlich einen besondern Symbolcharakter“, sagte Projektsprecher Dietrich am Mittwoch.

Unsere Empfehlung für Sie