Stuttgart-Untertürkheim Wasserrohr geborsten - 50 Haushalte ohne Strom

Von red 

Wasserrohrbruch, die Dritte: Am Sonntag bricht in Stuttgart-Untertürkheim eine Wasserleitung mit 65 Zentimetern Durchmesser. Der Strom muss vorübergehend abgestellt werden.

Wie hier in der Rotebühlstraße Anfang August trat auch am Sonntag in Stuttgart-Untertürkheim Wasser aus einem geborstenen Rohr und lief auf die Straße. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb
Wie hier in der Rotebühlstraße Anfang August trat auch am Sonntag in Stuttgart-Untertürkheim Wasser aus einem geborstenen Rohr und lief auf die Straße. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Stuttgart-Untertürkheim - In Stuttgart-Untertürkheim ist am Sonntagnachmittag eine Wasserleitung mit 65 Zentimetern Durchmesser geborsten und hat für Schäden an Gebäuden, Autos und Fahrbahn gesorgt.

Wie die Netze BW GmbH mitteilte, traten gegen 13.10 Uhr an der Kreuzung Margareten-/Bertramstraße erhebliche Mengen Wasser aus und spülten Schlamm und Erdreich aus. Am Gehweg entstand so ein kleiner Krater. Ein Teil des Wassers lief in Häuser, Garagen und Keller von Anliegern und beschädigte geparkte Autos.

Techniker des Versorgungsunternehmens rückten an und sperrten die Wasserzufuhr ab. Weil direkt neben dem Leck auch Stromleitungen verliefen, wurde am Abend aus Sicherheitsgründen für rund 50 Haushalte für einige Stunden der Strom abgestellt. Ein Problem habe es alleridngs gegeben, so Netze BW: Durch die Bewegungen im Erdreich wurde nämlich noch eine zweite, kleinere Wasserleitung beschädigt. Da auch hier Wasser auslief, mussten etwa zehn weitere Haushalte bis Montagfrüh um 5 Uhr vom Wassernetz genommen werden.

Die Behebung der Schäden dürfte laut Netze BW einige Tage dauern.

Es ist bereits der dritte Wasserrohrbruch im August. Zuerst brach eine Wasserleitung Anfang August im Stuttgarter Westen, dann wurde die Kirchheimer Straße in Stuttgart-Sillenbuch überflutet.

Sonderthemen