Stadtkind Stuttgart

Stuttgarts Soulkitchen mit Marcel Der perfekte Salat für den Frühling

Von Tanja Simoncev 

Marcel Buchstaller hat für unsere Soulkitchen passend zum schönen Wetter einen leichten Frühlingssalat kreiert: Rucolasalat mit karamellisiertem Rhabarber.

Frischer Rucola mit der Süße von Blaubeeren und karamellisiertem Rhabarber... Foto: Marcel Buchstaller 3 Bilder
Frischer Rucola mit der Süße von Blaubeeren und karamellisiertem Rhabarber... Foto: Marcel Buchstaller

Stuttgart - "Voll gut & gut voll" klingt nicht nur wie eine Ansage, es ist auch eine - und zwar zum Trinken und Essen. Und es ist der Name von Marcel Buchstallers Blog, auf dem der 23-jährige Student aus Stuttgart-West Rezepte für Drinks, Cocktails und Smoothies, aber auch immer öfter für leichte Gerichte geschmackvoll drapiert präsentiert. Hauptsache es geht schnell und ist vegetarisch und vielfältig. Mehr über den ambitionierten Kreativkopf erfahrt ihr hier.

Rezept für: Rucolasalat mit karamellisiertem Rhabarber

Gerade im Frühling brauche ich etwas Leichtes zum Essen. Da ist doch so ein leckerer Frühlingssalat das Allerbeste, oder nicht? Frischer Rucola mit der Süße von Blaubeeren und karamellisiertem Rhabarber. Durch das würzige Dressing passt der Salat super als Vor- oder gar als Hauptspeise auf den Tisch. Aber probiert es doch einfach selbst aus!

Zutaten:

Für den Salat

170 g Rucola

circa 150 g Blattsalat

3 Stangen frischen Rhabarber

100 g ganze Haselnüsse

100 g Schafskäse

1 Limette

150 g Blaubeeren

1 TL Olivenöl

2 EL Rohrzucker

Für die Vinaigrette

1 EL Olivenöl

1 TL Holunderblütensirup

1,5 EL weißer Balsamico

2 TL Limettensaft

Meersalz

Pfeffer

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze ein und gebt gleich die Haselnüsse mit hinein. Nach circa 5 Minuten holt ihr die Haselnüsse heraus.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Rhabarber waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Nun vermischt ihr Olivenöl, Limettensaft und Rohrzucker in einer Schüssel und gebt dies über den schon ausgebreiteten Rhabarber drüber. Anschließend kann der Rhaberber für ca. 7-8 Minuten in den Ofen. Je nach dem ob er noch knackiger sein sollte, holt ihr ihn früher heraus.

Den Rucola, sowie den Blattsalat wascht ihr in der Zwischenzeit und hackt die Nüsse grob klein. Für die Vinaigrette alle Zutaten verrühren, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Anschließend den Rucola mit dem Blattsalat auf zwei Tellern verteilen, Rhabarber und Haselnüsse darauf geben und den Schafskäse mit den Händen darüber zerkrümeln.

Alles mit der Vinaigrette beträufeln und anschließend die Blaubeeren verteilen. Lasst es euch schmecken!

Musik-Beilage: