Sulzbach Pickup-Fahrer nach Unfall mit Laster schwer verletzt

Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Pickup-Fahrer ins Krankenhaus (Symbolfoto). Foto: dpa-Zentralbild
Ein Hubschrauber brachte den schwer verletzten Pickup-Fahrer ins Krankenhaus (Symbolfoto). Foto: dpa-Zentralbild

Ein Lasterfahrer übersieht ein Stauende und rammt einen Ford Ranger. Der heftige Aufprall zerstört den großen Pickup, der Fahrer muss von der Feuerwehr befreit werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sulzbach - Auf einer Umgehungsstraße bei Sulzbach (Rems-Murr-Kreis) hat sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Ein 25 Jahre alter Lastwagenfahrer fuhr gegen 16.30 Uhr aus Richtung Murrhardt und übersah bei der Einmündung der Friedhofstraße, dass dort Autos an einer roten Ampel standen. Laut dem Polizeibericht krachte er aus voller Fahrt auf das Heck eines Ford Ranger. Die Wucht das Aufpralls war so groß, dass der große Pickup auf einen Honda Civic geschoben und völlig zerstört wurde.

Polizei: Der Unfall war „völlig ungewöhnlich“

Ein Sprecher der Polizei bezeichnet den Unfall als „völlig ungewöhnlich“: „Dass ein so großes Auto so stark deformiert wird, kennt man sonst nur von Unfällen bei hoher Geschwindigkeit, weniger bei solchen Auffahrunfällen“, meint er. Der gewaltige Schaden erkläre sich durch die hohe Masse des auffahrenden Lastwagens.

Der 35 Jahre alte Ford-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug befreien, ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Der Lasterfahrer erlitt einen Schock kam ebenfalls ins Krankenhaus. Die beiden Insassen des dritten Unfallwagens blieben unverletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand ein hoher Sachschaden: Am Pickup und am Ford jeweils 40.000 Euro, den Schaden am Honda schätzt die Polizei auf 5000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie