VfB Stuttgart gegen FC Bayern München Riesige Unterschiede – VfB und FCB im Vergleich

Serge Gnabry ist mit einem Marktwert von 90 Millionen Euro nicht nur der wertvollste Bayern-Spieler. Nach Jadon Sancho und Erling Haaland (BVB) hat er den dritthöchsten Marktwert der Bundesliga. Foto: dpa/Matthias Balk 10 Bilder
Serge Gnabry ist mit einem Marktwert von 90 Millionen Euro nicht nur der wertvollste Bayern-Spieler. Nach Jadon Sancho und Erling Haaland (BVB) hat er den dritthöchsten Marktwert der Bundesliga. Foto: dpa/Matthias Balk

Wenn der VfB am Samstag in der Bundesliga gegen den FC Bayern antritt, sind die Stuttgarter aus sportlicher Sicht nicht völlig chancenlos. Finanziell gesehen trennen die Teams jedoch Welten. Ein Überblick.

Volontäre: Sebastian Xanke (xan)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es ist der Achtplatzierte der Fußballbundesliga, der am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Erstplatzierten antritt: der VfB Stuttgart im Duell mit dem FC Bayern München. Aus sportlicher Sicht sind die jungen und aufstrebenden Stuttgarter nicht chancenlos. Betrachtet man allerdings eine andere Tabelle, steht mit den Bayern noch immer der Platz eins, mit Stuttgart jedoch der 13. Platz der Liga auf dem Rasen.

Die für den VfB unvorteilhaftere Platzierung ergibt sich aus den Marktwerten der Bundesliga-Clubs. Wartet der FCB mit einem Marktwert von rund 895 Millionen Euro auf, stehen die Schwaben bei einem Wert von etwas mehr als 104 Millionen Euro. Damit liegt der VfB nahezu gleichauf mit dem FC Augsburg, dem 14. Marktwert-Platz der Bundesliga. Schlusslicht ist die Arminia aus Bielefeld (45,75 Mio.).

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Ein ähnlich verzerrtes Bild ergibt sich beim Vergleich der einzelnen Spieler von FCB und VfB. Während sich viele Bayern-Profis im Hinblick auf ihren Marktwert an der Spitze der Liga tummeln, kämpfen sich bei den Stuttgartern mit Müh und Not zwei Fußballer in die Top 100 der wertvollsten Bundesligaspieler. In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen die fünf Spieler mit dem höchsten Marktwert beider Mannschaften im direkten Vergleich vor.

Finanzielle Klasse vs. sportliche Qualitäten

Berechnet wurden die am Donnerstag aktualisierten Zahlen von der Website Transfermarkt. Die Analysten der Seite beziehen in ihren regelmäßigen Bewertungen unter anderem die sportlichen Leistungen und das Alter der Spieler ein. „Außerdem fließen die Zukunftsperspektive des Spielers, die real existierende Nachfrage am Transfermarkt oder etwa bisher gezahlte Ablösesummen für den Spieler in die Kalkulation ein“, heißt es von Transfermarkt.

Übrigens: Dass sportliche Klasse nicht unbedingt mit dem Spielerwert zusammenhängt, zeigt sich besonders in einer anderen Statistik. Wataru Endō (Marktwert: 6 Mio.) vom VfB Stuttgart führt in der Bundesliga mit 133 gewonnen Zweikämpfen selbe Liste an. Von den Bayern kommt dem nur Thomas Müller (Marktwert: 35 Mio.) mit gerade einmal 81 gewonnen Zweikämpfen am nächsten.




Unsere Empfehlung für Sie