VfB Stuttgart II Auswärts herrscht beim VfB II Flaute vor dem Tor

Von Jürgen Frey 

Erstmals steht das Offensivduo Jan Kliment und Marcel Sökler gemeinsam in der Anfangsformation. Und dennoch lässt Fußball-Oberligist VfB Stuttgart II auch in Neckarsulm jegliche Effizienz vor dem Tor vermissen. Ob’s am Mittwoch im Pokal besser wird?

Ladehemmung auf fremden Plätzen: Marcel Sökler und der VfB Stuttgart II. Foto: Baumann
Ladehemmung auf fremden Plätzen: Marcel Sökler und der VfB Stuttgart II. Foto: Baumann

Neckarsulm - Nur zwei Punkte aus den vergangenen vier Auswärtsspielen – durch diese magere Ausbeute verpasst es der VfB Stuttgart, sich ganz oben in der Oberliga-Tabelle zu platzieren. Auch beim 1:2 (1:1) bei der Neckarsulmer Sport-Union standen Aufwand und Ertrag wieder einmal in keinem Verhältnis. „Ich war mit der Leistung zufrieden, denn wir haben gegen einen sehr defensiven Gegner sehr viele gute Möglichkeiten herausgespielt. Wir hatten sogar noch mehr Ballbesitz als in Reutlingen“, sagte Trainer Paco Vaz, „das einzige was gefehlt hat war die Effizienz vor dem Tor – und bei den Gegentoren haben wir uns naiv angestellt.“

Michael Gentner kritisch

Michael Gentner sah den Auftritt des VfB II etwas kritischer: „Nach der Pause haben wir uns zu sehr einlullen lassen. Da waren wir zu lange am Ball. Im letzten Drittel fehlt die Entschlossenheit“, stellt der Sportliche Leiter fest und fasste enttäuscht zusammen: „Mit der jüngsten Punkteausbeute auf fremden Plätzen können wir nullkommanull zufrieden sein. “

Lesen Sie auch: Auswärts streikt die Torfabrik des VfB II

Für die kampf- und willensstarken Neckarsulmer trafen vor 800 Zuschauern Riccardo Stadler (25.) und Pasqual Pander (82.). Der VfB kam nur durch ein Eigentor von Tobias Fausel (44.). zum Erfolg – obwohl erstmals das Offensivduo Jan Kliment (26) und Marcel Sökler (28) gemeinsam im 4-3-3-System in der Anfangsformation stand. Aufgrund der Ü-23-Regelung blieb Marc Stein (34) deshalb auf der Bank. Der dritte erlaubte ältere Spieler war Kapitän Lukas Kiefer (26). Weiter geht es für den VfB II am Mittwoch (19 Uhr) im WFV-Pokal-Achtelfinale bei Calcio Leinfelden-Echterdingen. „Das wird ein heißer Ritt, aber wir wollen unbedingt weiter kommen“, sagt Gentner.

Lesen Sie auch: Das Interview mit VfB-II-Torjäger Marcel Sökler

Aufstellung VfB II

Hornung – Rios Alonso, Aidonis, Kober, Grözinger – Bätzner, Kiefer (80. Schwaiger), Tomic (83. Richter), Zografakis (86. Koep) – Sökler (69. Kleinhansl), Kliment.